GRABSTEDE Stürmisch ist es zu beim Pflanzen- und Staudenmarkt der Dorfgemeinschaft Grabstede am Sonnabend auf dem Dorfplatz zugegangen. Das hielt aber die Gartenfreunde nicht ab, wieder in sehr großer Zahl zu erscheinen und kräftig zu verkaufen, zu tauschen oder zu kaufen. Die Macher um Helmut Tetz, Ferdinand Müsker und Hartmut Kaempfe waren darum am Ende des Tages auch sehr zufrieden: „Es waren mehr als 30 Händler hier, sogar schon aus Oldenburg. Wir mussten einigen sogar absagen. Wieder ein toller Erfolg.“

Heiße Getränke

Die Nordwest-Zeitung war mit der Rollenden Redaktion auf dem Staudenmarkt vertreten. Mitarbeiterin Ina Falk hatte für die windgebeutelten Besucher mit heißem Kaffee oder heißer Schokolade die richtige Erfrischung dabei. Die genossen zum Beispiel Hille Küpker, Ina Wefer und Dörthe Cording. „Wir sind jedes Jahr hier, der Besuch gehört für uns zum Frühling einfach dazu.“ Besonders gelobt wurde die Spendenaktion von Susanne Popken und ihren Freundinnen. Sie gaben ihre Pflanzen gegen eine Spende für die Deutsche José-Carreras-Stiftung weiter: „Blumen retten Leben“ ist das Motto von Susanne Popken im Kampf gegen Leukämie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nebenan informierten Silvia Bäckermann, Astrid Kruse und Petra Kamps über die vielfältigen Aktivitäten des Fördervereins des Kindergartens Grabstede. Die Erlöse zum Beispiel beim Flohmarkt mit Cafeteria werden dazu genutzt, Spiele für den Kindergarten anzuschaffen. Neue Mitglieder sind immer willkommen, die Vorsitzende Silvia Bäckermann ist unter Telefon 04452/7900 zu erreichen.

Der Bockhorner Bürgermeister Andreas Meinen meinte: „Der Staudenmarkt ist eine wirklich tolle Veranstaltung. Wir kommen gerne hierher und kaufen Pflanzen. Dann muss ich wieder in den Garten und Platz schaffen.“ Er hob besonders die Initiative der Handwerkergruppe der Dorfgemeinschaft um Helmut Tetz und Erwin Fangmann hervor. Die boten selbst gebaute Nistkästen und Insektenhotels an, mit großem Erfolg, schon mittags waren sie fast ausverkauft.

Der zweite Bürgermeister Thorsten Krettek brachte ein Grabsteder Dauerthema an: „Die Bürger hier beklagen immer wieder, dass sie in Grabstede nicht einkaufen können.“ Er habe sich bei Edeka/Neukauf erkundigt. Für ein eigenes Geschäft sei die potenzielle Kundenzahl zu gering. Krettek: „Sollte jemand aber eine Verkaufsfläche von rund 300 Quadratmetern zur Verfügung stellen, würde Edeka Waren liefern.“

Ehrenamtliche kamen

Ehrenamtliche kamen vorbei und berichteten von nächsten Aktionen. Elke Molenda, Vorsitzende des TuS Grabstede, plant ein Kinderfest nach den Sommerferien. Margrit Hayen hat beim Durchforsten alter Akten in den Beständen des Vereins für Heimatgeschichte der Gemeinde Bockhorn gerade Unterlagen aus dem Jahr 1638 gefunden. Sie werden aufgearbeitet. Der Bockhorner Schiedsmann Günter Hochfeldt berichtete von viel Arbeit: „Ich hatte in diesem Jahr schon sechs Fälle. Das ist sehr viel.“ Gerd Müller vom Schützenverein Grabstede lud zum öffentlichen Preisskat am 20. April, 19.30 Uhr, in der Schützenhalle hin. Und Kerstin Behrens organisiert mit ihrer Dorfgemeinschaft Jührdenerfeld im Oktober einen großen Wollmarkt auf der Klosterhof Jührden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.