Wangerooge Die jetzt frei werdende Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai auf Wangerooge ist offensichtlich sehr begehrt. Kreispfarrer Christian Scheuer berichtete am Rande der Verabschiedung des Inselpfarrers Günther Raschen, dass den Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven bereits zahlreiche Nachfragen für die Nachfolge erreicht hätten.

Pastoren aus ganz Deutschland, so Scheuer, hätten Interesse gezeigt, künftig auf der Nordseeinsel zu arbeiten. Scheuer: „Darunter gab es sehr vielversprechende Ansätze.“

Natürlich wisse er nicht, ob aus allen telefonischen Anfragen auch tatsächliche Bewerbungen würden, aber insgesamt sei er sehr optimistisch, die Stelle wie geplant wieder zu besetzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bewerbungsfrist für die Wangerooger Aufgabe ende in etwa zwei Wochen, so dass es dann genug Zeit gebe, eine entsprechende Entscheidung zu treffen – so dass die Stelle zum kommenden Winter wieder besetzt sei.

Auf diese Weise werde auch die sechsmonatige Wiederbesetzungssperre berücksichtigt, die von der oldenburgischen Kirche wegen der coronabedingten Mindereinnahmen beschlossen worden sei.

Für die Zeit bis Dezember wird der Schulpfarrer Michael Hillmann die Vakanzvertretung auf Wangerooge übernehmen. Hillmann ist auf Wangerooge kein Unbekannter. Er war in den vergangenen Jahren regelmäßig als Prediger im Einsatz.

Seine Unterrichtsverpflichtungen hat Hillmann so konzentrieren können, dass zusätzlichen zu diesen Aufgaben ausreichend Zeit für die seelsorgerliche Versorgung der Insel bleibt.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.