Sandelermöns „Mit mehr als 150 Anmeldungen von Oldtimern, vornehmlich Schlepper, werden wir in diesem Jahr einen Rekord von Ausstellern erreichen“, sagen Jörg und Udo Albers, die auch in diesem Jahr für das Schleppertreffen beim 6. Dörpfest des Dorfbürgervereins Sandelermöns und Umgebung am 14. Juni verantwortlich sind. Die Ausstellungsfläche neben dem Dörphus ist so groß, so dass sogar noch weitere Anmeldungen möglich sind.

Die Anreise für die Oldtimerbesitzer ist am Freitag, 12. Juni bereits ab 18 Uhr möglich. Danach lädt der Dorfbürgerverein zum Fachsimpeln bei einem gemütlichen Umtrunk ein. Mit besonders schönen historischen Schleppermodellen erfolgt eine Ausfahrt am Sonnabend, 13. Juni zum Schloss nach Jever. Der Konvoi erreicht den Schlosshof am frühen Nachmittag, gegen 16 Uhr.

Ein Hingucker und zugleich auch eine Erinnerung an Schaustellerromantik ist der schneeweiße Hanomag-Schausteller-Schlepper von Jörg Albers. Recherchen haben ergeben, dass dieser weiße, 1947 zuerst in Hamburg Altona gemeldete Schlepper zur Schaustellerdynastie „Schippers & van der Ville“ gehören könnte. Dieses Unternehmen bereiste auch die Schützenfeste in Jever und Esens und baute in Hamburg-Altona Karussells und Fahrgeschäfte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Hüpfburg und ein Zauberer, Sandkasten buddeln und spielen – das ist auf dem Dörpfest unter der Aufsicht des Vereins „Kinderland Friesland“ möglich. Die Kleintierausstellung mit Geflügel und Kaninchen sowie die Schafschur von Ingo Wichmann geben Einblicke in das Landleben. Für ein ausgiebiges Sonntagsfrühstück sorgen Regina Poppen, Manuela Tjardes und Hildegard-Annette Malcke.

Als scheinbar unermüdliche Aktivistin organisiert Anneliese Eckstein den Flohmarkt und ist auch für die Cafeteria zuständig. „Für den Flohmarkt sind uns noch einige Stände willkommen, wenn wir wieder wie im Vorjahr über eintausend Besucher haben“, sagt Anneliese Eckstein.

Anmeldungen für die Ausstellung der Oldtimer sind bei Udo Albers (Tel. 04468 / 1327) und Jörg Albers (Tel. 0172 / 6433382) möglich. Die Anmeldung für den Flohmarkt oder für Kuchenspenden nimmt Anneliese Eckstein entgegen (Tel. 04468/1311). Die Nachbarschaft des Dörphuses wird wieder gebeten, die Anfahrt zum Festplatz an der Sandeler Straße mit bunten Sträußen zu schmücken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.