SCHORTENS Au, Backe: Zahnarzt Johannes van Harten, Junggeselle aus Überzeugung und mit der viel jüngeren Caroline liiert, hat diesmal ein echtes Problem. Um sich vor dem Heiraten zu drücken, hat er seinen Liebschaften stets vorgeschwindelt, bereits verheiratet zu sein und Kinder zu haben.

Seine jüngste Eroberung, die junge Plattenverkäuferin Caroline, ist deshalb verzweifelt und will sich das Leben nehmen. Als Johannes davon erfährt, verspricht er, sie zu heiraten. Caroline macht er glaubhaft, dass seine „Ehe“ ohnehin am Ende sei. Doch die will nun die künftige Ex-Frau ihres Liebhabers kennenlernen. Van Hartens Sprechstundenhilfe Stephanie übernimmt nach einiger Überredungskunst diese Rolle. . .

Viele kennen das 1964 uraufgeführte Bühnenstück „Die Kaktusblüte“ vor allem in der Verfilmung von 1969 mit Walter Matthau als Zahnarzt, Goldie Hawn als dessen junge Geliebte und Ingrid Bergman als gewissenhafte und etwas unnahbare Sprechstundenhilfe, die ihren Chef heimlich anhimmelt.

Wunderbar in Szene gesetzt ist auch die plattdeutsche Version „De Kaktusblööt“ des Hamburger Ohnsorg-Theaters, die jetzt mehr als 400 Zuschauer im ausverkauften Schortenser Bürgerhaus sehen wollten. Frank Grupe passt Matthaus Zahnarztkittel bestens und auch Sprechstundenhilfe Stephanie (Beate Kiupel) und Caroline (Birthe Gerken) überzeugen. Das Stück ist eine kurzweilige, romantische Wohlfühl-Komödie, die bis in die Nebenrollen gut besetzt ist und auch mit ihren Bühnenbildern punktet.

Lange bevor der unbeachtete Kaktus auf Stefanies Schreibtisch erblüht, ahnt man bereits, wer am Ende mit wem glücklich wird. Und glücklich sind auch die Zuschauer: Die belohnen die Akteure mit langem Applaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.