VAREL Noch können sich die Flügel nicht drehen, aber die reparierte Kappe thront wieder auf der Mühle, die mit großem Aufwand saniert wurde. Einige Restarbeiten warten noch auf Mühlenbauer Henno Böök aus Dunum und seine Helfer. Ansonsten aber ist die Mühle bestens in Schuss. „Für die nächsten 50 Jahre haben Rat und Heimatverein Ruhe“, ist Heimatvereinsvorsitzender Hans-Georg Buchtmann überzeugt. Das freut natürlich Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und die stellvertretende Ratsvorsitzende Hannelore Schneider, die wie Buchtmann und Projektleiterin Insa Jung in der Jury sein werden, die am Sonnabend, 11. Juni, ab 15 Uhr die Vareler Mühlenkönigin wählt.

Vier Kandidatinnen stehen zur Wahl, die sich am Sonnabend vorstellen werden und sich den Fragen von Moderator Wolfgang Busch stellen: Ann-Christin Agurew, Adina Borchers, Bente Lehmann und Melanie Renken. Die Mühlenkönigin wird als Preis ein Jahr lang ein Auto zur Verfügung bekommen, gestiftet vom Autohaus Penning. Die Zweitplatzierte, die als Mühlenprinzessin der Mühlenkönigin zur Hand gehen soll, bekommt ein Jahr lang freien Eintritt in die Wellnessabteilung des Upstalsboom-Landhotels Friesland in Obenstrohe.

Nach der Vorstellung der Kandidatinnen wird es einen weiteren Höhepunkt geben: Die Trapezkünstlerin Ronny Kalev aus Israel wird sich an der Mühle abseilen und Kunststücke am Trapez zeigen. Dann wird bekanntgegeben, wer Mühlenkönigin ist und Varel sowie das Nordseebad Dangast ein Jahr lang repräsentieren wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Pfingstsonnabend wird es auch zum zweiten Mal eine Mühlentombola geben. Der Lions-Club Varel hat eine Tombola mit vielen interessanten Sachpreisen organisiert. Zum Preis von einem Euro werden die Lose verkauft. Zu gewinnen sind Bücher, CDs, Gartenkeramik und -dekorationsartikel, Taschenmesser, Rucksack, Gutscheine für Hallenbadeintritt oder Wagenwäschen und Bälle. Der Erlös aus dem Losverkauf geht an den Heimatverein. Der Losverkauf beginnt um 14 Uhr mit dem Mühlenschmücken, Gewinnausgabe ist in der Mühle. Zwei weitere Programmtage folgen: Am Pfingstsonntag finden im Hof der Mühle ein Frühstück und Frühschoppen statt, es gibt Musik und Kuchen sowie Brot, das für den guten Zweck verkauft wird. Regie führt Bäcker Bulgrin, unterstützt wird er vom Bäckerkegelclub „Brauner Kringel“. Am Pfingstmontag laden die Ehrenamtlichen der Mühle zu Kaffee und Kuchen. Die Mühle kann ab 10 Uhr besichtigt werden.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.