Varel Das Team vom Kuriositätenmuseum „Spijöök“ am Vareler Hafen ist voller Vorfreude auf die nächste Saison: Nachdem die Sammler von Seemannsgarn und Treibgut das „Spijöök“ im Februar schon zu einem Rezitationsabend geöffnet haben, können sie nun die Wiedereröffnung zum Saisonbeginn kaum abwarten. Das Team sammelt gerade neue kuriose Exponate, um die Ausstellung im Mai eröffnen zu können. Von besonderen Fundstücken aus der Zeit der tollkühnen Seefahrer über denkwürdige Erfindungen bis zu merkwürdigem Strandgut ist alles dabei.

Die Saison im „Spijöök“ beginnt am Samstag, 17. Mai. Um 15 Uhr öffnen sich die Pforten des Museums und am selben Tag um 17 Uhr finden direkt am Vareler Hafen die Fischerspiele statt. Ziel des aus dem 16. Jahrhundert stammenden Spiels ist es, über einen glatten runden Balken zu balancieren und den kleinen Fisch, der am Ende des Balkens befestigt ist, trockenen Fußes an Land zu bringen. Die Legende besagt: 1537 wollte ein stark angetrunkener Fischer aus Vareler Hafen etwas Neues Erfinden um die Maischollen-Fangsaison gebührend einzuleiten. Nach vielen Grogs erfand er die Fischerspiele.

Die Aktionskunstgruppe Menschenmüll lädt nun alle Wagemutigen ein, ihr Können zu beweisen. Anmeldungen werden am Veranstaltungstag bis 16.30 Uhr an der Museumskasse angenommen. Derjenige, der es schafft, über den mit Schmierseife eingeriebenen Balken zu balancieren und den Fisch trockenen Fußes an Land zu bringen, bekommt ein Preisgeld. Da es in den letzten drei Jahren kein Teilnehmer geschafft hat, werden in diesem Jahr die Teilnehmer in zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsgruppen eingeteilt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.