Varel „Georg Ruseler und die Stedinger“ ist der Titel des Vortrags, den Rainer Urban am Donnerstag, 5. März, um 20 Uhr in der Aula des Lothar-Meyer-Gymnasiums in Varel hält.

Der Lehrer und Schriftsteller Georg Ruseler wurde 1866 in Varel-Obenstrohe geboren und schuf neben seiner Lehrtätigkeit schon in jungen Jahren Dramen und beschäftigte sich mit Lyrik; außerdem war er ab Beginn des 20. Jahrhunderts auch im journalistischen Bereich tätig. Er starb am 6. März 1920. Im Heimatmuseum erinnert das eigens eingerichtete Georg-Ruseler-Zimmer an den Schriftsteller mit Vareler Wurzeln. Sein bedeutendstes Werk wurde das Drama „Die Stedinger“. Es wurde ab November 1890 mit großem Erfolg im Oldenburger Staatstheater aufgeführt und beschäftigte sich mit dem Aufstand der Volksgruppe der Stedinger im 13. Jahrhundert.

Der Heimatverein Varel nimmt den 100. Todestag Georg Ruselers zum Anlass, noch einmal auf sein wichtigstes Werk zu blicken. Für Mitglieder des Heimatvereins ist der Vortrag kostenlos; Gäste sind willkommen und zahlen drei Euro Eintritt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.