Varel Die Tagesstätte Varel von der Gemeinnützigen Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit (GPS) lädt zu einem außergewöhnlichen Konzert ein. Am Donnerstag, 15. März, heißt es wieder „Lasst doch mal hören“.

Im Café „Gut drauf“, im Dienstleistungszentrum in Varel, an der Karl-Nieraad-Straße 1, sind Freunde von hausgemachter Musik herzlich willkommen, mit dabei zu sein. Von 17.30 bis 19 Uhr musizieren kleine und große Gruppen, manche instrumental, manche mit Gesang, manche auch mit Beidem.

Nach dem Konzert sind Musiker und Besucher herzlich eingeladen, noch zu bleiben, sich auszutauschen und sich kennenzulernen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum dritten Mal kommen Menschen zusammen, die sonst nicht öffentlich auftreten. „Es kostet viel Mut auf die Bühne zu gehen“, meinte Organisatorin Elke Müller von der GPS-Tagesstätte beim Konzert im vergangenen Jahr. Die Wohnzimmeratmosphäre des Cafés hilft, mögliche Anspannung und Aufregung aufzulockern.

Wie im vergangenen Jahr ist auch dieses Mal wieder das Gitarrenensemble der Musikschule dabei sowie der Chor der Tagesstätte Varel, unter der Leitung von Sonja Manderbach. Den Chor gibt es bereits seit rund sechs Jahren.

Auch Michaela Teschner und Brigitte Tinter präsentieren erneut ihr Können mit Gitarre und Querflöte. Ein weiteres Duo ist auch dabei, mit Gitarre und Gesang. Unter der Leitung von Jochen Frye tritt das „Projekt 9“ auf.

Manuela Wolbers Redakteurin / Online-Redaktion Ostfriesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.