+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 43 Minuten.

Er wurde 79 Jahre alt
Ostfriesischer Komiker Karl Dall ist tot

Varel Ein musikalischer Nachmittag unter dem Titel „In Paradisum“ findet zum Allerheiligen-Fest und Totengedenken am Sonntag, 1. November, in der St.-Bonifatius-Kirche in Varel statt. Beginn des Konzertes ist um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Hygienevorschriften. Karten können deshalb nur online per E-Mail an info-young-voices@web.de oder telefonisch unter 04451/ 8045275 (Anrufbeantworter) bestellt werden. Restkarten gibt es bis 30 Minuten vor Beginn in der Bücherei der Gemeinde neben der Kirche.

Es erklingen vokale Kompositionen aus Liedern und Kantaten von J.S. Bach sowie aus Requiem-Vertonungen von Gabriel Fauré, John Rutter und Andrew Lloyd-Webber. Gesungen werden diese Werke von jungen Vokalsolisten: Simone Hauburger, Ida Grotke, und Michal Hoffmeyer. Sie sind musikalisch am Oldenburgischen Staatstheater aktiv.

Die Oboistin Sarah Gärtner, derzeit an der Musikhochschule Hannover in der Ausbildung, wird das Konzert durch instrumentale Beiträge von Alessandro Marcello bereichern. Am Klavier wird Thomas Honickel, Kapellmeister am Oldenburgischen Staatstheater, unter anderem Mahlers „Adagietto“, Debussys „Versunkene Kathedrale“ und „Mondschein“ sowie von Mendelssohns Schwester Fanny Hensel den „Abschied von Rom“ spielen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Mit einem Programm, das vornehmlich den zarten, nachdenklichen und ruhigen Stimmungen den Vorrang gibt, möchten wir Einkehr halten über die Zeit, die hinter uns liegt“, sagt Thomas Honickel. Kontemplation und Meditation sollen ermöglichen werden, „vielleicht auch mit wertschätzenden Gedanken über die Menschen, von denen wir in der jüngeren Vergangenheit Abschied nehmen mussten“. Aber auch dem Tröstenden in Musikstücken vom Barock bis zum Impressionismus geben wir einen Raum.


Mehr Infos und Karten unter   www.sankt-bonifatius-varel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.