Varel Die erste ökumenische Bibelwoche zum Hohelied der Liebe beginnt an diesem Montag in Varel. Im Mittelpunkt steht das Hohelied der Liebe und unter dem Motto „Liebe – einfach göttlich“ ersetzt sie die Gebetswoche aus den letzten Jahren.

An der Bibelwoche beteiligen sich die evangelisch-lutherische, die evangelisch-freikirchliche, die katholische und die neuapostolische Kirche. Die Bibelarbeit, zu der alle Interessierten eingeladen sind, findet nicht nur in den Kirchen, sondern auch an ungewöhnlichen Orten wie im Amtsgericht statt. Die Bibelgespräche in Varel finden jeweils in der Zeit von 19.30 bis 21 Uhr statt.

Start ist an diesem Montag in der Aula des Lothar-Meyer-Gymnasiums. Die Schauspielerin Anna Gesewsky rezitiert Texte. Mit dabei sind auch Pfarrer Tom O. Brok, Priester i.R. Klaus Uhlmann, die Musikgruppe Stufe 3 und der Neuapostolischer Chor

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Dienstag geht es im Amtsgericht unter dem Motto „Reicher als Salomo“ weiter mit Pastor Uwe Cassens, Jörg Duvenhorst, Direktor des Amtsgerichts, und Pastor Martin Kubatta.

in der alten katholischen Kirche heißt es am Mittwoch „Süßer als Wein – stark wie der Tod“ mit Pfarrer Tom O. Brok, Ferdinand Baur von der katholischen Kirchengemeinde, Pastoralreferentin i.R. Hildegard Hünnekens und dem katholischen Kirchenchor.

Ins Waisenhaus geht es Donnerstag. „Meine Schöne, so komm doch“ heißt es dort mit Pfarrer Edgar Rebbe, Claudia Preuß, Leiterin des Waisenhauses, und Pastor i.R. Johannes Rieper.

Der Abschlussgottesdienst der ökumenischen Bibelwoche mit Agapemahl findet am Freitag in der Friedenskirche statt unter dem Motto „Die Liebe hört niemals auf“ und unter Leitung von Pastorin Maximiliane Kedaj. Anschließend ist ein Beisammensein geplant.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.