Varel Wer wird die neue Vareler Mühlenkönigin? Ab sofort können sich Kandidatinnen für dieses majestätische Amt bewerben. Die neue Würdenträgerin sowie ihre Stellvertreterin, die Mühlenprinzessin, sollen am Pfingstsamstag, 19. Mai, beim Mühlenfest in Varel gewählt werden.

Zum neunten Mal rufen die Nordwest-Zeitung und das Stadtmarketing Varel zur Wahl auf. Der Hauptpreis steht schon bereit: Die neue Mühlenkönigin darf ein nagelneues Auto ein Jahr lang fahren. Es wird zur Verfügung gestellt vom Autohaus Tönjes, das Filialen in Varel und Neuenburg besitzt.

Die neue Mühlenkönigin soll Varel bei touristischen Veranstaltungen vertreten und für Veranstaltungen in Varel und im Nordseebad Dangast werben. Als Lohn bekommt sie das Auto ein Jahr lang zur Verfügung gestellt. Auch die Kfz-Steuern und die Versicherung übernimmt das Ford-Autohaus Tönjes. Zu Pfingsten wird auch die Mühlenprinzessin gewählt, die der Mühlenkönigin zur Hand geht und sie bei einigen Veranstaltungen vertritt. Auch sie erhält einen wertvollen Preis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zurzeit bereiten Insa Jung und Monika Warnken vom Stadtmarketing die Veranstaltung vor. Sie wird mit kleinen Änderungen so ablaufen, wie die erfolgreichen Wahlen in den Jahren zuvor. Die Wahl der Mühlenkönigin ist Bestandteil des dreitägigen Mühlenfestes, mit dem der Heimatverein Varel als Nutzer der Mühle an die alte Müllertradition erinnern will.

Dann wird auch Bürgermeister Gerd-Christian Wagner gefordert sein. Er muss Birkengrün an einem Flügel der Mühle anbringen, das Mühlenwart Peter Fleckenstein und seine Helfer bereithalten. Anschließend wird die neue Mühlenkönigin gewählt. Moderiert wird die neunte Wahl vom Plattdeutsch-Beauftragten des Landkreises Friesland, Wolfgang Busch. Er wird die Kandidatinnen vorstellen und befragen.

Anschließend zieht sich die Jury zur Beratung zurück. Ihr gehören an: Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, der zugleich Schirmherr ist, die Ratsvorsitzende Hannelore Schneider, ein Vertreter des Autohauses Tönjes, der Heimatvereinsvorsitzende Hans-Georg Buchtmann und die noch amtierende Mühlenkönigin Femke I., die danach ihre Krone abgeben wird.

„Es ist ein ganz tolles Amt“, sagt Femke Ahlers. Sie würde am liebsten noch eine zweite Amtszeit dranhängen. „Aber das geht ja leider nicht“, bedauert sie und freut sich schon auf ihre Nachfolgerin.

Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.