+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Bootsunfall von Barßel
Verteidigung legt Berufung gegen Urteil ein

Schweinebrück Einen Winter lang hat sie an ihrem Werk gearbeitet. Wiebke Bruns aus Schweinebrück umstrickte und umhäkelte ein komplettes Fahrrad. „Guerilla Stricken“ nennt sich diese Kunstform, auf die sie durch ein Foto aufmerksam geworden war (die NWZ  berichtete). Lange Zeit stand dieses von buntem Garn ummantelte Fahrrad dann im vergangenen Jahr als Schmuckstück im Schaufenster des Fahrradgeschäfts Langerenken in Zetel. Derzeit ziert es – wie zu Anfangszeiten – wieder den Wintergarten des Ehepaars Bruns in Schweinebrück, doch dort wird es nicht mehr lange bleiben, wie die NWZ  jetzt auf Nachfrage erfuhr.

„Das Fahrrad soll in Bewegung bleiben“, erklärte Wiebke Bruns. So ist geplant, das bunt geschmückte Fahrrad schon bald zu Ausstellungszwecken zum Landhotel Upstalsboom in Varel zu bringen. Spätestens im Mai gelangt es dann ins Schulmuseum Bohlenbergerfeld, wo es den Sommer über bleiben soll. Im September ist dann sogar vorgesehen, es zu einer Ausstellung im Museumsdorf Cloppenburg zu geben. Damit ist dieses Jahr für das Fahrrad schon so gut wie verplant. Wiebke Bruns würde sich nach eigenen Angaben darüber freuen, wenn es dann von Ausstellung zu Ausstellung weitergereicht werden würde, vielleicht bis in den Süden Deutschlands. Eine andere Alternative wäre es für sie, das Fahrrad für einen guten Zweck innerhalb der Gemeinde Zetel zu versteigern. Denn Wert darauf, es auf Dauer zu behalten, legt die 75-Jährige nicht.

Hat sie sich dem „Guerilla Stricken“ schon im vorigen Winter gewidmet, so beschäftigt sich Wiebke Bruns in diesem Winter mit dem „Freestyle Häkeln“: Sie fertigt derzeit eine weiche Decke aus Baumwollstoff an, auf der sie eine ganze Herde von gehäkelten Schafen platziert. Diese Decke soll aber im Gegensatz zu dem Fahrrad auch künftig in ihrem Besitz bleiben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einzelne Schmuckteile fürs Fahrrad fertigt sie aber auch weiterhin: Denn die Häkelhäubchen mit Blümchen für Fahrradklingeln finden reißenden Absatz in Hamburg. Ihrer Tochter, die in Hamburg wohnt und Fahrrad fährt, werden regelmäßig diese einzelnen Schmuckstücke von ihrer Fahrradklingel entwendet. So produziert ihre Mutter immer wieder nach.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Anke Wöbken Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.