JEVER Der Spielmannszug Jever setzt auf Tradition und verschließt sich dennoch nicht der Moderne, sondern verbindet die 60-jährige Vereinsgeschichte mit neuen Impulsen. Das lobte Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt bei der Jahreshauptversammlung: „Der Spielmannszug hat immer das richtige Repertoire parat“, sagte sie und dankte für die Fanfaren in und außerhalb von Jever. „Auf den Zapfenstreich im September zur 475-Jahr-Feier freue ich mich jetzt schon“, so Dankwardt.

25 Aufmärsche liegen hinter den 34 aktiven Spielleuten, in ganz Friesland, Hannover und den Niederlanden waren sie als musikalische Botschafter Jevers unterwegs.

230 Mitglieder hat der Spielmannszug, darunter 193 Passive, die den Verein unterstützen. Nachwuchssorgen habe der Spielmannszug derzeit nicht, sagte Vorsitzender Dieter Cassens: „Rund ein Viertel unser Spielleute sind unter 16 Jahren.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jeden Mittwoch wird im Schulzentrum am Dannhalm in fünf Gruppen geprobt. „Es wird grundsätzlich nach Noten gespielt“, hob Cassens die umfangreiche Ausbildungsarbeit hervor. Stets um eine Erweiterung des Repertoires bemüht, stehe nach drei Übungsabenden ein neues Stück in groben Zügen, berichtete Cassens über die Probenarbeit.

In diesem Jahr feiert der Spielmannszug sein 60-jähriges Bestehen. Ein Festakt ist am 5. November im Theater am Dannhalm geplant. Der genaue Ablauf steht noch nicht fest.

Nach zwei erfolgreichen Jahren war es keine Frage, dass die Mitglieder ihren gut funktionierenden Vorstand zur Wiederwahl vorschlugen. Vorsitzender und Geschäftsführer Dieter Cassens sowie seine Vertreterin Christa Schmoll wurden bestätigt, ebenso Ralf Doden als Schatzmeister. Zum erweiterten Vorstand gehören Tambourmajorin Christa Schmoll, ihre Stellvertreterin Diana Mehmen und das Vergnügungsleiterteam (Alfred Hohlen, Norbert Palmer, Hanneliese Skibbe). Neu dabei ist die 15-jährige Sya Fries als Jugendvertreterin.

Der Spielmannszug sammelt seit Jahren im Gewerbegebiet nahe der Firma Nicolai Altpapier. Der Erlös kommt der Kinder- und Jugendarbeit zugute. Umso mehr freut sich der Vorstand über volle Container und hofft, dass die Bevölkerung ihr Papier dort entsorgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.