Bockhorn „Klein, aber fein“ ist er nach den Worten von Bürgermeister Andreas Meinen, der Bockhorner Weihnachtsmarkt, und „vor allem gemütlich“. Mit diesen Worten eröffnete Meinen am Sonnabend das Advents-Ereignis vor dem Glockenturm der St.-Cosmas-und-Damian-Kirche.

Er dankte dem Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe mit dem Vorsitzenden Uwe Seibert für die Organisation. Der gab das Lob gleich weiter an das Arbeitsteam mit Anke Rull, Jan Bruns, Jens Kuck, Marko Grüssing und Andreas Dieckmann sowie an die Familie von Hartmut Hinrichs, die für die Beleuchtung des Marktes gesorgt hatte.

Meinen wies darauf hin, dass der Handelsverein in diesem Jahr wieder viel für die Gemeinde Bockhorn getan habe mit Frühlings- und Herbstfest, mit der Verschönerung der Lange Straße und mit neuer Weihnachtsbeleuchtung im Ort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jungen und Mädchen aus den drei Kindergärten in Bockhorn hatten die Weihnachtsbäume geschmückt. Die Landfrauen aus der Friesischen Wehde boten Schneemänner und Bratapfelmarmelade an, die Nordic-Walking-Gruppe des Turnvereins Bockhorn Feuerzangenbowle. Die Bockhorner Jugendfeuerwehr lud zum Glücksraddrehen ein mit Nistkästen als Gewinne.

Der KBV „Lat’n sus’n“ Bockhorn servierte leckere Fischbrötchen, die Arbeiter-Samariter-Jugend selbst gebackene Kekse. Das Jugendzentrum bot Ringewerfen an. Aus der Werkstatt der GPS in Jeringhave kamen Kerzen-Variationen. Großes Interesse fand wie immer die Tombola des Vereins für Handel, Handwerk und Gewerbe.

Während die Frauen der Bockhorner Feuerwehr im Festzelt Kaffee und Kuchen ausgaben, kam die Weihnachtsfrau Kiona vorbei und verteilte kleine Geschenke an die Kinder. In der Kirche wurde am Sonnabend und Sonntag ein abwechslungsreiches Musikprogramm aufgeführt mit Sina Kuhr, Kerstin und Merle Jelinski, Anika Rull und Frank Wempen. Am Sonntag wurde zum Abschluss ein Gregorianischer Abendgottesdienst gefeiert. Leider beeinträchtigte am Sonntag Regen den Verlauf der Veranstaltung. Trotzdem fanden Besucher zum Marktgelände.


Mehr Bilder unter   www.nwzoline.de/fotos-friesland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.