Dass auch Sport im hohen Alter noch möglich ist, beweist die Seniorensportgruppe des TV Altjührden. Und das seit 30 Jahren. Jeden Freitagnachmittag wird in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden geturnt. Zum runden Geburtstag trafen sich die Turnerinnen jetzt zu einer kleinen Feierstunde im Dorfkrug Conneforde. Geleitet wird die Gruppe seit 20 Jahren von Waltrud Dierks. Zur Feierstunde war auch Ilse Müller gekommen, die die Gruppe 1980 ins Leben gerufen und zehn Jahre lang geleitet hat, sowie Peter Dorsch, Vorsitzender des TV Altjührden. Eine Überraschung gab es für Elfriede Bredow, mit 100 Jahren das älteste Mitglied der Gruppe. Bis vor kurzer Zeit hat sie noch mitgeturnt. Sie wurde in der Feierstunde zum Ehrenmitglied ernannt.

 Ein besonderes Erlebnis hat NWZ -Leserin Inge Gerwing aus Jaderberg im Bild festgehalten: das Aussetzen von fünf kleinen Seehunden in die Nordsee. Als Heuler waren sie zur Seehundaufzuchtstation Norddeich gebracht worden. Mit der Etta von Dangast sind sie jetzt von Dangast aus in die Freiheit entlassen worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Goldene Hochzeit am Vareler Hafen: Martha und Harm-Edo Meyer sind seit genau 50 Jahren verheiratet. Zum Ehrentag überreichten ihnen zwei Freunde der Familie, Karl-Heinz Funke und Volker Pape, am Freitag einen schmiedeeisernen Nagel, den der Schmied Volker Pape selbst geschmiedet und auf einem Stück Bootsholz montiert hatte. Anschließend durften die beiden an einem weiteren Nagel drehen, den Pape auf einer mobilen Schmiede hergestellt hatte. Die Windungen im Eisen symbolisierten ihr Leben, erklärte Pape. Harm-Edo Meyer (75) ist seit 60 Jahren Fischer, der mittlerweile mit seinem „Jan Maat“ auf Fang geht. Karl-Heinz Funke hatte sich als Landwirtschaftsminister damals dafür eingesetzt, dass Meyer seine Lizenz als Fischer behalten durfte, die ihm die Europäischen Union versagen wollte. Das goldene Paar hatte sich am Vareler Hafen kennengelernt. Ehefrau Martha (69) stammt aus Greetsiel, wo auch geheiratet wurde. Zum Ehrentag gratulierten Freunde und Familie, darunter die beiden Töchter, fünf Enkel und ein Urenkelkind. Meyer ist der älteste noch aktive Fischer am Vareler Hafen. Geboren wurde er im alten Leuchtturmwärterhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.