Dangast Unter großem Publikumsinteresse ist am Sonntag im Franz-Radziwill Haus in Dangast die neue Ausstellung eröffnet worden (die NWZ  berichtete). Im Rahmenprogramm der Ausstellung „Der Kosmos kann zerstört werden, der Himmel nicht“ findet an diesem Mittwoch, 25. März, die erste Veranstaltung statt, ein Klavierkonzert mit Gundolf Semrau. Er spielt ab 17 Uhr im Radziwill-Haus, Sielstraße 3.

Unter dem Titel „Homophonie und Polystilistik“ präsentiert der Pianist Sonaten von Müthel, Mozart und Schnittke. Bekannt als Initiator zahlreicher Festivals und Konzerte, erhielt der in Mölln geborene Semrau seine pianistische und pädagogische Ausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen und an der Musikhochschule Köln. „Ein musikalischer Hochgenuss inmitten großformatiger Gemälde“, verspricht die Radziwill-Gesellschaft.

Erwachsene zahlen drei Euro (zuzüglich 3,50 Euro Eintritt für die Ausstellung), Schüler/Studenten 1,50 Euro (zuzüglich zwei Euro für die Ausstellung). €

In der Schau wird das religiös motivierte Nachkriegswerk des Malers präsentiert. Begleitend zu der eindrucksvollen Schau wird ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm angeboten.

Kuratorin Birgit Denizel hat rund 20 zumeist großformatige Gemälde von Franz Radziwill ausgewählt, die aus Museen und von privaten Leihgebern stammen. Thema ist die vertiefte Religiosität Radziwills, die in den nach dem 2. Weltkrieg entstandenen Werken wahrnehmbar ist. Der Ausstellungstitel rührt von einem Gemälde gleichen Namens her, das 1953 entstand und der Kuratorin als beispielhaft für Radziwills Weltauffassung gilt. „Fremdartige Planeten, geisterhafte Phänomene und Engel werden prägende Bestandteile seiner Malerei“, schreibt die Kuratorin.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.