Jever Zu einem schönen Erfolg gratulierte Jevers Bürgermeister Jan-Edo Albers den Schützen der Stadt: Das Schützenwesen in Deutschland ist 2015 in die Liste des UNESCO Kulturerbes aufgenommen worden und damit auch international anerkannt.

Auf ein ereignisreiches Jahr konnte der Präsident der jeverschen Schützen, Waldemar Janssen, in seinem Jahresbericht zurückblicken. Obwohl der Verein im vergangenen Jahr etwa 50 seiner ehemals 190 Mitglieder verloren habe, bleibe er weiterhin der mitgliederstärkste Verein im Jeverland.

Hintergrund des Mitgliederschwunds ist eine „brutale Erhöhung des Beitrags um 100 Prozent“, wie es ein Schütze ausdrückte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Notwendig geworden war diese Erhöhung, weil der Nordwestdeutsche Schützenbund für den Neubau des Landesleistungszentrums in Bassum von den Vereinen Sonderbeiträge eingefordert hatte, was für großen Unmut gesorgt habe. Nach intensiver Prüfung habe man die Sonderbeiträge inzwischen gezahlt, weil man festgestellt habe, dass die Beschlüsse wohl rechtmäßig seien, so Janssen.

Auch der Brand bei der Firma BioPin im Frühjahr 2015 habe die Schießanlage des Vereins in Mitleidenschaft gezogen. So habe sich eine Metalltür des Schießsportleistungszentrums durch die Hitze des Brands in unmittelbarer Nachbarschaft erheblich verzogen. Ausdrücklich lobte Janssen die Firma. Die Regulierung der Schäden laufe sehr fair und partnerschaftlich.

Bei den Vorstandswahlen wurde Waldemar Janssen im Amt bestätigt. Schatzmeister wurde Thomas Gromeier, Sportleiter Jürgen Swegat, Damensportleiterin Irene Kunze und Jugendsportleiterin Martina Schmidt.

Als langjährige Mitglieder des Schützenvereins Jever wurden Winfried Weigand, Helmut Stratmann und Klaus Detlef Kunze für 60 Jahre sowie Johann Frerichs und Holger Zwirner für 40 Jahre geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.