Schortens Fast genau drei Jahre ist es her, dass Pastor Falko Schilling von Halle an der Saale nach Schortens kam, um an der St.-Stephanus-Kirche ein neues Aufgabenfeld zu finden. Jetzt hat er sich noch einmal für eine Veränderung entschieden. Am Sonntagnachmittag wurde er von Oberkirchenrätin Annette Christine Lenk von seinen Pflichten in Schortens entbunden, anschließend wurde er von der Gemeinde verabschiedet.

In einem vorangegangenen Gottesdienst, der zugleich dem Erntedank als auch dem Abschied gewidmet war, stellte Schilling in seiner Predigt die Frage nach der persönlichen Ernte. Die, so wurde ihm später von vielen Seiten bestätigt, sei durchaus ansehnlich ausgefallen. Eduard Popken aus dem Gemeindekirchenrat bescheinigte Schilling, dass er dem Gremium den „Schleier der Betriebsblindheit“ herabgezogen habe – das sei nicht überall gut angekommen, aber dringend nötig gewesen. Kreispfarrer Christian Scheuer bezeichnete Schilling als sehr engagiert, nicht immer einfach in der Zusammenarbeit, aber stets zuverlässig und zielbewusst. Auch die geplante Neugestaltung der Friedhofskapelle und Veränderungen in der Vertragsgestaltung der Kindertagesstätten gingen auf Schillings Konto.

Falko Schilling, der Schortens „aus persönlichen Gründen“ verlässt, tritt zum 1. November eine Stelle in Querfurt an. Die Stelle in Schortens soll ausgeschrieben werden, so der Kreispastor. Die Vakanz wird mit einigen Veränderungen einhergehen: Pastor Klaus Illgen übernimmt eine Vollzeitstelle, Pfarrer David Seibel ist noch im Probedienst, wird aber dennoch den Vorsitz im Gemeindekirchenrat übernehmen und Pastor Rüdiger Gehrmann wird die Gemeinde unterstützen. Ob sich der Stellenzuschnitt für eine Neubesetzung verändern wird ist noch nicht geklärt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.