Schortens Straßenkunst für das Wohnzimmer, Skulpturen für Garten und Wohnzimmer-Vitrine oder Filigranes für Handgelenk und Ringfinger: Erlesenes Kunsthandwerk ist am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Juli, im und vor dem Bürgerhaus Schortens zu sehen und zu erwerben.

Erstmals ist das Bürgerhaus alleiniger Veranstalter, nachdem der überregional bekannte Markt für Kunsthandwerk 25 Jahre lang zusammen mit dem Künstlerforum Jever organisiert worden war. Das Team des Künstlerforums hatte aus Altersgründen die Veranstaltung im vergangenen Jahr an Uwe Burgenger und Carola Holm übertragen. „Und wir wollen den Markt nun in den bisherigen Bahnen erfolgreich weiterführen“, sagte Carola Holm.

Zum 26. Mal findet der Kunsthandwerkermarkt vor und im Bürgerhaus Schortens statt. Die Veranstaltung ist am Samstag von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die Veranstalter erwarten wieder zwischen 3000 und 4000 Besucher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Professionell und originell

„Hohe Qualität, Professionalität und Originalität sind die bewährten Kriterien bei der Auswahl der Kunsthandwerker“, so Carola Holm. „Alle angebotenen Objekte sind selbst entworfen und gefertigt, somit sind selbstverständlich keine Handelswaren im Sortiment.“

Etwa 65 Künstler aus ganz Deutschland präsentieren ei­ne breite Palette ihrer Arbeiten und bieten den Besuchern ein ganzes Wochenende lang die Möglichkeit zum Entdecken und Kaufen. Ihre Objekte und Skulpturen sind aus den verschiedensten Werkstoffen, angefangen von zartem Papier und zerbrechlichem Glas bis hin zum geschmeidigen Silber und hartem Metall, den schönsten Keramiken, aus Holz, Stoff, Wolle oder Leder. Vieles ist „nur“ dekorativ, vieles hat aber auch einen praktischen Nutzen, etwa als Leuchte, Tasche, Vase oder Kleidungsstück.

Erstmals dabei sind Paul Hüls aus Bocholt mit handgefertigten Skulpturen aus Stahl und Bronze und Harald Harrer aus Krefeld als Glasbläsermeister mit seiner Glaskunst. Angela Mainz aus Herzogenrath zeigt den Besuchern die filigrane Fertigung ihrer Objekte aus Papier und Kerstin Meinders aus Weener lässt aus Treibholz mit Hilfe von Draht Figuren entstehen.

Neu zu entdecken gibt es die Fotokunst auf geflammtem Holz von Heiko Behrens und Streetart-Fotografie von Anne-Kathrin Körber als „Straßenkunst fürs Wohnzimmer“. Beide Künstler kommen aus Bremen.

Gebrauchs- und Zierkeramik für Haus und Garten ist selbstverständlich in den schönsten Varianten vorhanden. Um die Schönheit des eigenen Gartens genießen zu können, bietet Christine Bense solide gefertigte Gartenstühle an, die vor Ort getestet werden dürfen.

Programm für Kinder

Wer in den vergangenen Jahren auf dem Kunsthandwerkermarkt in Schortens mit immer wechselndem Angebot fündig geworden ist, sollte auch in diesem Jahr die besondere Atmosphäre genießen und in Ruhe sein individuelles „Kunst-Stück“ mit nach Hause nehmen.

Für die Kinder wird es ein Töpfer- und Schminkangebot geben und im Café des Bürgerhauses können sich die Besucher stärken.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.