JEVER Eine Ära ist zu Ende gegangen: Winfried Baar, Mitbegründer des Künstlerforums, langjähriger Vorsitzender und Galerieleiter, stellte auf der Jahreshauptversammlung im Zimmertheater des Lokschuppens seine Ämter zur Verfügung. Nach seiner Pensionierung wird er in Kürze in seine Heimat, das Ruhrgebiet, zurückkehren.

Im Namen des Vorstandes und der Mitglieder bedauerte Jacky Rieling, Leiter des JeverArt-Ensembles, den Abschied außerordentlich. Ein Stuhl des Zimmertheaters als „Chefsessel“ und der Ehrenvorsitz sollen Winfried Baar an eine „tolle Zeit und gute Zusammenarbeit“ erinnern.

Als neue Vorsitzende wählte die Versammlung Renate Ottens. Für die nächsten zwei Jahre wird die 48-jährige Geschäftsfrau, die sich seit 15 Jahren künstlerisch betätigt, die Geschicke des Vereins lenken. Als Stellvertreter werden ihr Jacky Rieling und Ulla Kray zur Seite stehen. Walter Harms wird weiterhin die Kasse verwalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie umfangreich die Organisation dieses gemeinnützigen Vereins ist, der auf das Ehrenamt setzt, verdeutlichte zuvor der Rechenschaftsbericht des scheidenden Vorsitzenden. Mehr als 80 Veranstaltungen fanden im vergangenen Jahr statt, darunter acht Ausstellungen in der Galerie. Künftig wird der Kunstbeirat die Organisation sämtlicher Ausstellungen und die Leitung der Galerie übernehmen. Des Weiteren fanden zahlreiche Kurse und Wochenendseminare in den Werkstätten und im Stellwerk statt.

Einer der Höhepunkte neben den Jazzkonzerten war wieder der Kunsthandwerkermarkt beim Schortenser Bürgerhaus. Weitere Angebote wie die Kunstreisen und die Auftritte des „Chorus LokEmotion“ stießen ebenfalls auf große Resonanz.

Vor allem das Jever-Art-Ensemble blickte mit der Produktion „Luther“ und dem Märchen vom „Gestiefelten Kater“ auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Rund 50 Veranstaltungen fanden allein im Zimmertheater statt: Musik, Modeschauen, Lesungen, Tagungen, Tanz- und Theateraufführungen. Neu im Angebot waren der Herbstbasar und die monatlich stattfindenden Literaturabende mit der Krimi-Autorin Maeve Carels, die in diesem Jahr durch eine Schreibwerkstatt ergänzt worden sind.

Am Ende dankte Baar den vielen Helfern im Hintergrund. Besonders geehrt wurden fünf Beiratsmitglieder, die sich seit mehr als zehn Jahren engagiert haben. Dazu zählten Werner Meiners vom Kunstbeirat, Petra Fuchs als Chorleiterin, Freya und Karl-Jürgen Heise als Organisatoren der Kunstreisen, Jacky Rieling als Leiter des Theaterensembles, Ingrid Höhme, die die Teesiebsammlung betreute, und Walter Harms, der seit 20 Jahren für die Kasse zuständig ist. Er erhielt dafür die Ehrenurkunde. Derart ausgezeichnet wurde auch Karl-Jürgen Heise, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für den stellvertretenden Vorsitz und weitere Aufgaben kandidierte.

Eine Ära ist zu Ende gegangen: Winfried Baar, der Mitbegründer des Künstlerforums, der langjährige Vorsitzende und Galerieleiter, stellte auf der Jahreshauptversammlung im Zimmertheater des Lokschuppens seine Ämter zur Verfügung. Nach seiner Pensionierung wird er in Kürze in die Heimat, das Ruhrgebiet zurückkehren.

Als neue Vorsitzende wählte die Versammlung Renate Ottens. Für die nächsten zwei Jahre wird die 48-jährige Geschäftsfreu, die sich seit 15 Jahren künstlerisch betätigt, die Geschicke des Vereins lenken. Als Stellvertreter werden ihr Jacky Rieling und Ulla Kray zur Seite stehen. Walter Harms wird weiterhin die Kasse verwalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.