VAREL Mit Nina Baumgart (28) aus Varel hat eine dritte Bewerberin ihre Kandidatur für das Amt der Mühlenkönigin erklärt. Die angehende Bauingenieurin könnte sich gut vorstellen, Varel und Dangast als Mühlenkönigin zu repräsentieren. Erfahrungen im Repräsentieren bringt sie mit: Nina Baumgart ist die amtierende Karnevalsprinzessin der Karnevalsgemeinschaft Waterkant.

In Oldenburg wurde Nina Baumgart geboren, in Jaderberg ist sie zur Schule gegangen. Als Kind schon tanzte sie in den Garden der Karnevalsgemeinschaft. Dabei war es eher Zufall, dass sie zum Karneval kam. Sie suchte mit ihrer Mutter in Varel ein Kostüm für eine Karnevalsfeier daheim in Jaderberg. Da fragte sie die Verkäuferin, ob sie zum Vareler Kinderkarneval wollen. Den kannten sie nicht und gingen deshalb hin. Dort war Nina so von den Garden begeistert, dass sie auch tanzen wollte. Es folgte der Wechsel in die Matrosengarde und die Prinzengarde. Und schließlich übernahm sie im November 2011 das Amt der Karnevalsprinzessin. Als die Besucher beim Bunten Abend und bei der Rathaus-Schlüsselübergabe Ninas Rede hörten, wurde sie ermuntert, sich als Mühlenkönigin zu bewerben. Jetzt gab sie sich einen Ruck und meldete sich für die Wahl. Die Mühlenkönigin wird am Pfingstsonnabend, 26. Mai, bei der Mühle gewählt. Die Wahl ist Bestandteil des dreitägigen Mühlenfestes, zu dem wieder Hunderte von Besuchern erwartet werden.

Traditionell beginnt das Mühlenfest mit dem Mühlenschmücken, bei dem Bürgermeister Gerd-Christian Wagner Birkengrün in den Flügeln der Mühle befestigt. Traditionell winkt das Grün zu Pfingsten vom Flügel und ganz aktuell erinnert es daran, dass die Vareler Mühle nach einer großen Spendenaktion unter großer Anteilnahme der Vareler Bürger repariert und instand gesetzt werden konnte. Dazu gibt es Volkstänze der Volkstanzgruppen des Heimatvereins und Musik vom Shantychor „De Freesen ut Varel“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend werden die Bewerberinnen um das Amt der Mühlenkönigin vorgestellt, Mareike Hellwig aus Bockhorn und Houssena Mohamadou sowie Nina Baumgart aus Varel. Wolfgang Busch, Plattdeutschbeauftragter, moderiert die Wahl. Der Jury gehören neben Bürgermeister Gerd-Christian Wagner Ratsvorsitzende Hannelore Schneider, Mühlenkönigin Adina Borchers, Heimatvereinsvorsitzender Hans-Georg Buchtmann und Kai Janßen (Autohaus Janßen) an.

Als Preis erhält die Mühlenkönigin ein Auto ein Jahr lang zur Verfügung. Die Mühlenprinzessin als Zweitplatzierte erhält als Preis einen Kurzurlaub in einem Upstalsboom-Hotel. Das Autohaus Janßen ist Sponsor der Mühlenkönigin wie die Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham und die Upstalsboom-Gruppe. Veranstalter sind die Stadtmarketing GmbH, der Heimatverein und die Nordwest-Zeitung.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.