Neuenburg Die evangelische Kirchengemeinde Neuenburg beteiligt sich mit einem breiten Angebot am Neeborger Wiehnachtsmarkt. Für Groß und Klein ist etwas dabei. Am Sonnabend, 14 bis 18 Uhr, und Sonntag, 13 bis 17 Uhr, immer zur vollen Stunde gibt es in der Schlosskapelle adventliche Worte und Musikstücke.

Hildegard Kriebitzsch, Britta Hansen-Maschke, Gertrud Schedl, Cornelia Eden, Paula Fink und Annegret Ysberg haben Orgelmusik, Flötenstücke, plattdeutsche Lieder und besinnliche Texte zusammengestellt und laden die Besucher zu Ruhe und Nachdenken ein.

Wer nicht nur der Seele, sondern auch dem Körper etwas Gutes tun möchte, ist bei der Evangelischen Jugendgruppe gut aufgehoben. Pommes Frites – altbewährt und immer lecker – gibt es an beiden Tagen am mittlerweile schon „traditionellen“ Stand auf dem Schlossvorplatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Musikalisch geht es am Sonnabend weiter, wenn der „Neuenburger Schlossgesang“ erschallt. Der Kirchenchor um Chorleiterin Gaby Menzel gibt sein zweites Adventskonzert in der Schlosskapelle. Mit tatkräftiger Unterstützung durch das Posaunenquartett Varel und Mitsänger aus Butjadingen und Oldenburg sind ab 18 Uhr alle herzlich eingeladen, bei einer weihnachtlichen Mischung klassischer und moderner Chormusik zuzuhören oder mitzusingen. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag steht nicht nur die Schlosskapelle für alle offen, sondern auch der Bewegungsraum des Kindergartens im Schloss, vor allem für die Kleinen. Der Kindertreff bastelt mit den Kindern von 13 bis 18 Uhr weihnachtliches Allerlei.

Nach einem adventlichen Stelldichein des Posaunenchores um 17.15 Uhr im Schlosshof, empfängt die Kirchengemeinde in einem feierlichen Gottesdienst bei Kerzenschein, Orgel- und Flötenmusik um 18 Uhr das Friedenslicht aus Bethlehem in der Schlosskapelle. Aus der Geburtsgrotte in Bethlehem ist es über Wien nach Neuenburg gereist und wird von den Pfadfindern des Stammes Aldenburg aus Steinhausen in die Gemeinde gebracht. Wer auch zu Hause an seinen Glanz teilhaben möchte, ist herzlich eingeladen, eine Laterne mitzubringen.

Mit dem Wiehnachtsmarkt geht Weihnachten aber erst so richtig los. Die Kirchengemeinde weist auf das Adventsfrühstück hin: Am 18. Dezember um 8.30 Uhr im Gemeindehaus Neuenburg (Graf-Anton-Günther-Straße 8), sind alle herzlich eingeladen.

Tags darauf, am 19. Dezember, machen sich dann die Hauptkonfirmanden mit dem Friedenslicht aus Bethlehem auf, um es von 15 bis 17 Uhr in der Gemeinde zu verteilen. Anmeldungen hierfür werden im Kirchenbüro, Telefon 04452/91 81 30, entgegen genommen. Dort gibt es auch weitere Informationen zu der Aktion.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.