Frage: 30 Jahre Bürgerhaus – was waren unter den inzwischen rund 1200 Veranstaltungen in all den Jahren ihre Favoriten? Wer hat ihnen ganz persönlich am meisten Spaß gemacht?

Uwe Burgenger: Boah, das ist schwer. . . Aber bei der „Balance“ des Schweizer Artisten Rigolo im Mai 2010 stockte wohl allen Besuchern der Atem. Die Kleinwagen-Demontage von „Auto, Auto“ war spektakulär. Georg Schramms „Mephistos Faust“ – das war Jahrhundert-Stück. Oder Otto Sander, der vor seiner Lesung einen Bummel über den Kramermarkt gemacht hatte. Solche Erlebnisse bleiben im Gedächtnis. Wir hatten auch so viele tolle Konzerte. Und es gab nur ganz wenige Veranstaltungen, die keinen Spaß gemacht haben.

Frage: Zum Beispiel?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Uwe Burgenger: Nein, das behalte ich für mich. Aber ich erinnere mich an einen bekannten Künstler, der vor seinem Auftritt zitternd hinter der Bühne saß. Wir mussten die Besucher wieder nach Hause schicken.

Frage: Wie bekommen Sie die Prominenz in die Provinz?

Uwe Burgengen: Mit Geld natürlich. Mit 430 Plätzen haben wir einen ordentlich großen Saal. Da viele der Künstler prozentual an den Einnahmen beteiligt sind, ist das ein nicht zu unterschätzendes Argument, wenn ich mit den Agenturen verhandele. Und natürlich mit Überzeugungsarbeit, dass man als Künstler in Schortens aufgetreten sein muss. Aber wir sind ja längst auch bekannt genug, vor allem für unsere gute Vorbereitung und Gastfreundlichkeit. Oberstes Gebot ist: der Künstler muss sich wohlfühlen. Und das tun sie auch.

Frage: Wie geht’s weiter im Programm?

Uwe Burgengen: Wir starten nach der Winterpause in die zweite Hälfte der Spielzeit, planen schon für die Spielzeit 2018. Da kommt wieder viel Prominenz. Und am 28. Januar feiern wir uns erst mal mit einer Varieté-Gala selbst. Lohnt sich übrigens sehr. Falls Sie noch nichts vorhaben....

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.