Hohenkirchen Die Kasse ist stabil, die Veranstaltungen im vergangenen Jahr sind gut gelaufen. „Wir sind sehr zufrieden“, berichtete Alex Hirschfeld, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Hohenkirchen rückblickend.

Eine Ausnahme gab es allerdings: Mit den beiden Terminen von „Vor der hohen Kirche“ hat die Dorfgemeinschaft Verluste eingefahren: Das lag zum einen am Wetter, das beides Mal kaum zum Open-Air-Musikhören einlud, zum anderen am Besuchermangel. In diesem Jahr wird es deshalb nur einmal „Vor der hohen Kirche geben“.

Die nächste Veranstaltung in Hohenkirchen ist die Maifeier – diesmal sind der Frauen- und der Männerchor mit der Ausrichtung an der Reihe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Blick aufs Dorffest, das am letzten Juni-Wochenende gefeiert wird, hat sich der Vorstand der Dorfgemeinschaft verstärkt: Alex Hirschfeld wurde als Vorsitzender bestätigt, ihm stehen die vier Stellvertreter Heiko Manning, Dieter Herren, Klaus Homola und Marion Janßen zur Seite. Thorsten Kohl ist für Finanzen und Organisation zuständig, Manuel Emken für Technik und Buden. Herren und Janßen wollen noch das 40. Dorffest 2018 mitorganisieren. Dann hören sie auf. Bis dahin sollen zwei neue Stellvertreter herangezogen werden.

Die Vorbereitungen für das 39. Dorffest laufen: Am 27. April findet ein weiteres Treffen aller Mitgliedsvereine zur Planung statt. Fest steht, dass die Atomic Playboys aus Hamburg wieder dabei sind. „Zum fünften Mal. Danach müssen wir mal eine andere Band suchen“, sagte Hirschfeld.

Die Dorfgemeinschaft sucht auch noch einen Verein, der am Dorffest-Samstag ein Flohmarkt-Frühstück ausrichtet. „Das könnte eine neue Attraktion werden“, meint Hirschfeld.

Und natürlich soll es auch wieder einen großen Dorffest-Umzug geben – am besten so groß wie im vergangenen Jahr. Deshalb ruft die Dorfgemeinschaft alle Vereine auf, sich zu beteiligen – auch einzelne Sparten könnten mit Fußgruppe oder Wagen mitgehen.

Auch der Tag der offenen Tür am Sonntag soll wieder größer werden: Auch dann können sich Vereine und Firmen mit Werbeständen präsentieren.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.