Neuenburg Die aktuelle Inszenierung des Niederdeutschen Theaters Neuenburg entwickelt sich zu einem Publikumsschlager. Da die Karten für die kommenden Aufführungen des komischen Thrillers „Fastföhrt“ bereits knapp werden, bietet das Niederdeutsche Theater Neuenburg nun einen Zusatztermin an. Die zusätzliche Vorstellung findet am Freitag, 1. Februar, statt und beginnt um 20 Uhr im Vereenshuus an der Urwaldstraße.

Die Zuschauer können erleben, wie die jungen Frauen Lisa, Theresa, Marianne und Christa sich auf dem Weg zu einem Auftritt der Chippendales festfahren. Unterschlupf finden sie bei dem kauzigen Bauern Gerhardt, der unter seinem Bett einen Koffer voller Knochen aufbewahrt.

Karten für diese und Restkarten für die anderen Vorstellungen gibt es im Bühnenbüro des Theater an der Urwaldstraße 37 in Neuenburg, Tel. 04452/918073. Das Bühnenbüro ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 11 Uhr und von 15.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.