Neuenburg Auch Ausstellungseröffnungen finden während der Corona-Pandemie unter etwas andere Vorzeichen statt: Am Wochenende wurde im kleinen Kreis eine neue Ausstellung im Neuenburger Vereenshuus eröffnet. Die Begrüßung und kurze Einführung fanden draußen an der frischen Luft statt, danach konnten sich die Gäste unter Wahrung der Abstandsregeln bei einem Rundgang die Ausstellung ansehen.

Bilder von Willi Egenhoff

Zu sehen sind Arbeiten von zwei sehr unterschiedlichen Künstlern: Willi Egenhoff und Heiko Symann. Zetels Kulturkoordinator Iko Chmielewski sagte: „Beide sind durch das Thema der Ausstellung ,Vor und hinter den Kulissen‘ miteinander verbunden.“ Peter Egenhoff freut sich, dass mit dieser Schau die Kunst seines Vaters gewürdigt wird.

So kommt man in die Ausstellung

Gruppen ab zehn Personen können unter Tel. 04453/ 935299 Besichtigungstermine vereinbaren.

Darüber hinaus kann die Ausstellung vor offiziellen Veranstaltungen im Vereenshuus besichtigt werden, etwa am 21. Oktober, 19.30 Uhr zum Eröffnungskonzert der Gitarrentage, am 24. Oktober, 19.30 Uhr zum Abschlusskonzert der Gitarrentage, am 25. Oktober, 11.30 Uhr zum Teilnehmerkonzert der Gitarrentage, am 6. Dezember, 16 Uhr zum Konzert von Voice Passion und am 17. Januar zum Neujahrsempfang der Gemeinde Zetel.

Der erste Teil der Ausstellung zeigt das Schaffen des im Frühjahr im Alter von 90 Jahren verstorbenen weit über die Region hinaus bekannten Künstlers Willi Egenhoff. Der Müllermeister aus Ruttel hat sich das Malen selbst beigebracht. In den 50er Jahren begann er mit der Bühnenmalerei beim Niederdeutschen Theater Neuenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Willi Egenhoffs großformatige Wandmalereien sind heute noch in vielen Gaststätten zu sehen, unter anderem im großen Saal des Neuenburger Hofs. In der kleinen Retrospektive werden in erster Linie kleinformatige Werke des Malers gezeigt, die rund um sein Engagement für das Niederdeutsche Theater entstanden sind.

Fotos vom Theater

Im Vortragsraum werden großformatige Fotografien des Oldenburger Fotografen Heiko Symann präsentiert. Der Fotograf begleitet seit über einem Jahr die Proben und Arbeiten zum Freilichttheater Dangast.

Die Auswahl ist weniger Dokumentation, als vielmehr eine spezielle Perspektive des Künstlers auf das Geschehen hinter den Kulissen. So fokussiert er den Blick des Betrachters durch eine bestechende Auswahl aus hunderten von Fotos auf das ihm wesentlich Erscheinende: Wenige, aber dafür beispielhaft agierende Personen im Vordergrund und ein sich atmosphärisch auflösender Hintergrund. Durch die Reihung bzw. Doppelung ein und desselben Motivs in unterschiedlichen Bild- und Farbformaten bietet er dem Betrachter an, seine Perspektive anzunehmen und der Intuition des Fotografen zu folgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.