VAREL Nur noch wenige Karten gibt es für den Bunten Abend der Karnevalsgemeinschaft „Waterkant“ Dangastermoor. Sie werden an der Abendkasse am Sonnabend, 15. Januar, im „Tivoli“ angeboten. Beginn der Sitzung soll um 19.11 Uhr sein.

Ausreichend Karten gibt es dagegen für den Karnevalsnachmittag der Arbeiterwohlfahrt am Sonntag, 16. Januar, ebenfalls im „Tivoli“. Die Aussicht auf Eis und Schnee haben viele Senioren abgehalten, Karten zu ordern, mutmaßt die stellvertretende Vorsitzende Brigitte Weinhold.

Dabei ist die Veranstaltung besonders ausgerichtet für das ältere Publikum, nicht nur aus Varel und Umgebung, sondern auch aus der Friesischen Wehde. Für Fahrgelegenheiten wird von Neuenburg über Bockhorn, Oben-strohe, Langendamm gesorgt. Aber auch Familien mit Kindern können teilnehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Juckedine tritt auf

Der Awo-Nachmittag beginnt um 14.30 Uhr. Um gut für das Vergnügen gewappnet zu sein, wird mit einer Kaffeetafel begonnen. Es treten auf der Schalmeienzug „Rhinzigünar“ aus Lustenau (Österreich) und die „Moorladies“ aus der Wesermarsch, natürlich auch die Garden der KG „Waterkant“. Die Karnevalsdarbietungen beginnen um 15.11 Uhr.

Das Programm des Bunten Abends am 15. Januar ist dicht gesteckt. Es treten auf der Schalmeienzug aus Lustenau, Büttenrednerin Juckedine aus Haselünne, die drei Tenöre und Markus Weise alias Brisko Schneider aus Ganderkesee. Weise und auch die drei – etwas anderen – Tenöre waren schon bei Bunten Abenden in Varel zu Gast.

Umzug zum Abschluss

Selbstverständlich werden auch alle Garden der KG „Waterkant“ auftreten, ebenso die Prinzengarde der Karnevalisten aus Wilhelmshaven mit einem Showtanz.

Großer Abschluss der Karnevalssaison soll der Karnevalsumzug am Sonnabend, 5. März, sein. Dazu werden wieder zahlreiche Wagen und Fußgruppen erwartet. Lars Oberbeck organisiert den Umzug. Er nimmt noch Meldungen von weiteren Gruppen entgegen (Telefon 04451/80 99 14).

Der Bunte Abend der Karnevalsgemeinschaft „Waterkant“ findet statt am Sonnabend, 15. Januar. Beginn ist um 19.11 Uhr im „Tivoli“, Windallee 21. Auf dem Programm stehen Auftritte der Garden der Karnevalsgemeinschaft „Waterkant“, der Büttenrednerin Juckedine aus Haselünne, Markus Weise alias Brisko Schneider und der „Drei Tenöre“. Einen Auftritt wird auch die Prinzengarde der Karnevalsgemeinschaft „Schlicktown“ aus Wilhelmshaven haben.

Die Arbeiterwohlfahrt organisiert einen Karnevalsnachmittag, der am Sonntag, 16. Januar, im „Tivoli“ stattfindet. Er beginnt um 14.30 Uhr mit einer Kaffeetafel. Anmeldungen bei Ingrid Lamche, Telefon 04451/ 80 34 55, Raimund Recksiedler, Telefon 04451/5690, Brigitte Weinhold, Telefon 04451/3202 und Johanna Zube, Telefon 04452/489 (Neuenburg).

Der Umzug zum Rosenmontag findet wieder am Sonnabend davor statt, 5. März. Anmeldungen von interessierten Gruppen nimmt Lars Oberbeck unter Telefon 04451/80 99 14 entgegen.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.