VAREL /OLDENBURG Ein sehr erfolgreiches Wochenende für Musikschüler aus Friesland: Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Oldenburg erreichten eine ganze Reihe von ihnen erste Preise und die Empfehlung, am Landeswettbewerb in Hannover teilzunehmen.

Die 15-jährige Amelie Troschel, die in Oldenburg wohnt, aber in Varel an der Musikschule Friesland-Wittmund ihren Flötenunterricht erhält, errang mit ihrer 17-jährigen Klavierpartnerin Sabrina Finke von der Musikschule Oldenburg den ersten Preis, verbunden mit einer Weiterleitung zum Landeswettbewerb. „Das bedeutet, dass sich die beiden im März in der Musikhochschule Hannover mit den besten jugendlichen Musikern aus ganz Niedersachsen messen werden“, freut sich Musikpädagogin Angela Dohmen (Musikschule Friesland-Wittmund).

Zweiter Rang für Greta

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die 14-jährige Querflötistin Greta Renken aus Zetel und ihre zwölfjährige Klavierpartnerin Gesa Bauer aus Varel wurden mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

„Aber die Zeit des Daumendrückens ist in der Musikschule Friesland-Wittmund damit noch nicht vorbei: zwei weitere Duos werden am kommenden Wochenende beim Regionalwettbewerb für Ostfriesland in Aurich antreten“, sagte Angela Dohmen.

Zwei junge Sängerinnen aus Varel erhielten ebenfalls erste Preise und dürfen am Landeswettbewerb teilnehmen: Caja Bureck, begleitet von Hauke Renken (Zetel) am Klavier, erzielte einen ersten Preis und darf nach Hannover, ebenso Sydney Eggleston. Pianist Alexander Vorontsov aus Büppel, begleitet von einem Fagottisten aus Hannover, erhielt einen ersten Preis, aber mit einer etwas niedrigeren Punktzahl.

Patrick und Eliane weiter

Weitere erste Preise erhielten Schlagzeuger Patrick Stapleton aus Zetel und die junge Violinistin Eliane Menzel aus Zetel. Der Vortrag der beiden wurde ebenfalls mit einem ersten Preis bewertet, beide dürfen zum Landeswettbewerb nach Hannover.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.