Ganz klimaschonend mit dem Elektroauto E3 des Energieversorger EWE kam Professor Dr. Michael Succow zur Stippvisite nach Jever. Der Biologe und Träger des Alternativen Nobelpreises ist Schirmherr des Projekts „Mobilum“ im Landkreis Friesland, das vor einem Jahr ins Leben gerufen wurde. Die Projektleiterinnen Petra Walentowitz und Susanne Ekhoff begrüßten ihren Schirmherrn gemeinsam mit weiteren Projektpartnern vor dem Kreishaus in Jever. Das Projekt „Mobilum“ hat das Ziel, Kindern mit praktischen Experimenten und Exkursionen die Natur näher zu bringen und für den Umweltschutz zu sensibilisieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da, wo sonst – zum Beispiel bei den Schlosskonzerten – renommierte Künstler spielen, hatten nun Nachwuchsmusiker der Musikschule Friesland-Wittmund ihren großen Auftritt: Fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler gaben im Audienzsaal des Schlossmuseums ein Konzert und beeindruckten das große Publikum mit ihrem Können. Gestaltet wurde das abwechslungsreiche Programm von Aike Vathamer, Lina Kochs­kämper, Mattis Weber, Simon-Nathanael Arens, Thalea Gruben, Wiebke Müller-Meinhard, Marilena Gruben, Hannah Dohmen, Gudrun-Marlene Heldt, Jessica Klingberg, Clara Dohmen, Simon Ebmeier und Amelie Troschel. Begleitet wurden die jungen Musikerinnen und Musiker von Klavierlehrer Dirk Wernick. Das Programm umfasste Stücke ganz unterschiedlicher Komponisten, Epochen und Schwierigkeitsgrade, darunter Sätze aus der Partita von Georg Philipp Telemann, ein Irish Reel für Klarinette von Allen Vizzutti, die Prelude in cis-moll von Sergej Rachmaninoff und ein „Fantasiestück von Robert Schumann. Zum „Einsatz“ kamen dabei neben dem Konzertflügel auch Gitarre, Querflöte, Klarinette, Cello und Blockflöte. Zudem sang Hannah Dohmen das Stück „Sebben, crudele“ von Antonio Caldara.

 Ein selten gutes Blatt hatte Hermann Rehdelfs beim VdK-Skatturnier des Skatvereins Schlossturm Jever am Montagnachmittag in der Gaststätte „Oase“: Er spielte einen „Grand ouvert“ und sicherte sich so auf einen Schlag 264 Punkte. Damit war der Grundstein für den Tagessieg mit 2325 Punkten gelegt. Auf den vorderen Plätzen folgten Franco Oglialoro (2240 Punkte), Gerhard Schulz (1794 Punkte), Jonny Christians (1694 Punkte), Hans Heinen (1629 Punkte) und Erich Jürgens (1623 Punkte). Insgesamt beteiligten sich 30 Skatfreunde an dem Turnier.

Statt Hochzeitsgeschenken haben Tina und Burkhard Kähler, beide aktiv im Rotary-Club Jever-Jeverland, Spenden gesammelt. 2500 Euro kamen dabei zusammen, die Club-Präsidentin Margot Lorentzen und Tina Kähler jetzt zu gleichen Teilen an den Förderverein Friedel-Orth-Hospiz und die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger übergaben. „Ziel unserer Aktivitäten ist, Einrichtungen vor Ort zu unterstützen“, betonte Margot Lorentzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.