BOCKHORN Zur ihrem „Ersten Energietag“ hatten die Gemeinden Bockhorn und Zetel am Sonntag eingeladen. Sofort nach der Eröffnung bildeten sich vor den Ständen der verschiedensten Fachfirmen Gruppen mit sehr interessierten und auch gut informierten Bürgern, um sich über Effizienz, Einsparung und erneuerbare Energien beraten zu lassen. Ein Motto hieß: „Sonne sucht Nutzer“. So mancher nahm konkrete Unterlagen mit nach Hause, über Solaranlagen zu Beispiel, über LED-Technik oder moderne Haustechnik. Im Fokus stand die Elektromobilität mit entsprechenden Fahrrädern und vor allem mit Elektro-Autos – da waren Probefahrten angesagt.

Der Bockhorner Bürgermeister Ewald Spiekermann eröffnete die Ausstellung beim Jugend- und Seniorenzentrum auch im Namen seines Zeteler Kollegen Heiner Lauxtermann. „Ich bin vom Sinn und Nutzen dieses Energietages fest überzeugt, und deshalb erfreut mich die große Resonanz“, erklärte Spiekermann. Er bedankte sich insbesondere bei der EWE Energie AG für die Unterstützung. „Die Vielzahl der Aussteller zeigt uns, dass unsere Gemeinden rund ums Thema Energie gut aufgestellt sind.“

Auch zwei Schulen waren mit im Boot. Eine Gruppe der Berufsbildenden Schulen Varel stellte ihr Energie-Projekt vor, das sie schon einmal im Bockhorner Rathaus präsentiert hatte (die NWZ  berichtete). Thorsten Haupt: „Wir erläutern die Funktionsweise von Photovoltaikanlagen und zeigen unsere Ergebnisse auf, wie in der Friesischen Wehde der Einsatz von E-Bikes gefördert werden kann.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jungen und Mädchen der Haupt- und Realschule Bockhorn wiederum bauten unter Anleitung von EWE-Mitarbeitern Modelle von Windkraftanlagen.

Zum Gelingen des Energietages, der im kommenden Jahr in Zetel wiederholt werden soll, trug auch das umfassende Rahmenprogramm bei. Zur Eröffnung spielte die Musik- und Showband Grabstede, der Shanty-Chor Bockhorn trat auf, ebenso die Hipp-Hopp-Gruppe des Turnvereins Bockhorn.

Mitarbeiterinnen des Kommunalen Kindergartens Grabstede luden zum Kinderschminken ein, die Frauen des Kaninchenzuchtvereins I 111 Bockhorn servierten in der Cafeteria des Jugendzentrums Kaffee, Tee und selbst gebackenen Kuchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.