JEVER Die Bühne eines Londoner Theaters ist Kulisse für einen ungewöhnlichen Krimi um und mit Agatha Christie: Im Stück „Agatha Christies Hobby ist Mord“ von Florian Battermann, das das Jever-Art-Ensemble im Lokschuppen Jever auf die Bühne bringt, übernimmt die Grande Dame der Kriminalliteratur selbst die Rolle ihrer Figuren Miss Marple und Hercule Poirot.

Der alternde Schauspielstar Stanley West ist ein grässlicher Vogel, darüber sind sich alle einig. Als er während einer Probe zu Agatha Christies neuestem Kriminalstück plötzlich tot auf der Bühne zusammenbricht, glaubt jeder an einen Herzinfarkt. Nur seine Ehefrau Sylvia West beharrt darauf, dass es Mord gewesen sein muss.

Aufsehen vermeiden

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da Regisseur und Theaterdirektor Edward Cassell kurz vor der Premiere möglichst jedes Aufsehen vermeiden möchte, kann Agatha Christie die Gunst der Stunde nutzen. Bis zum Ende der Probe will man der „Queen of Crime“ Gelegenheit geben, den möglichen Täter zu ermitteln. Erst dann will man die Polizei benachrichtigen. Wer ist also der Mörder?

Viele an dem Londoner Theater hätten ein Motiv für die Tat. Der schüchterne Inspizient Dennis Ridley? Die verschlagene Garderobiere Molly Preston? Oder der bankrotte Theaterdirektor Edward Cassell? Steckt gar Agatha Christies zweiter Mann Max Mallowan hinter dem Mord?

Mehrere Termine

Wer wissen möchte, ob die erfolgreiche Kriminalschriftstellerin aus England den Fall lösen kann, bevor der Mörder ein zweites Mal zuschlägt, hat mehrere Gelegenheiten, sich den Bühnenkrimi anzusehen: Der Premierenvorhang öffnet sich am Freitag, 1. Juni, um 20 Uhr im Zimmertheater im Lokschuppen. Weitere Vorstellungen sind am 2., 6., 9. und 10. Juni jeweils um 20 Uhr.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Karten für „Agatha Christies Hobby ist Mord“ gibt es im Vorverkauf für 10 Euro unter Telefon 04461/3241 oder im Internet beim Künstlerforum Jever.

 @   http://www.kuenstlerforum-jever.de

Auf der Bühne sind Elisabeth Malkeit (Agatha Christie), Sascha Rückbrodt (Denis Ridley), Daniela Cordes (Molly Preston), Arno Wagner (Edward Cassel), Michael Dölling (Stanley West und Max Mallowan) sowie Doreen Erdin (Sylvia West) zu sehen. Regie führt Elke Münch, die Produktionsleitung hat Jacky Rieling.

Hinter der Bühne wirken mit: Joachim Malkeit, Hans-Jürgen Theiß, Bernd Brehm und Jacky Rieling (Bühnenbau), Daniel Vetter (Technik).

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.