+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Trauer um Weltmeister von 1954
WM-Held Horst Eckel ist tot

Moorwarfen „Leinen los“ – so sang es der Shantychor Moorwarfen – könnte das Jahresmotto 2014 werden: „Das Motto für 2014 ist mit diesem Lied wohl perfekt getroffen“, stellte Alois Kees, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Moorwarfen, beim 21. Neujahrsempfang des Dorfs fest.

Gemeinsam mit Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers und Wirtschaftsminister Olaf Lies (Sande) haben die Moorwarfer bei einem Glas Sekt auf das Jahr 2013 zurückgeblickt und positive Bilanz gezogen.

„Es war ein aufregendes Jahr mit vielen Aktionen und Veranstaltungen in unserem Stadtteil“, stellte Alois Kees fest: Von der ersten Jahreshauptversammlung des Vereins am 21. März über die erste Jugendversammlung am 24. April bis hin zum 17. Moorwarfer Dorffest am 15. und 16. Juni und der Halloween-Party war das Jahr voller Veranstaltungen. Mit dem Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende endete der Veranstaltungskalender 2013.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem positiven Rückblick wagte Alois Kees auch einen Ausblick auf 2014. So steht am 20. März wieder eine Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Moorwarfen an. Auch auf das Dorffest im Sommer und den Weihnachtsmarkt freuen sich alle bereits.

Jan Edo Albers berichtete, dass sich Stadtverwaltung und Rat 2014 das Leitbild Jevers vornehmen werden und Änderungen vornehmen wollen. Vorgesehen ist auch die Einführung eines Preises für die zahlreichen Ehrenamtlichen, die für ihre Arbeit belohnt werden sollen. Zudem hofft er im neuen Jahr auf ein neues Wir-Gefühl in Jever. „Ich bin auch stolz auf das enorme Programm der Moorwarfer im vergangenen Jahr“, sagte Albers.

Er appellierte an die Moorwarfer, ihre Dorfgemeinschaft durch Mitgliedschaften zu unterstützen: Nur dann könne das Dorfgemeinschaftshaus Old Schoolhus finanziert werden.

Viel Lob gab es für den Shantychor Moorwarfen unter Leitung von Werner Tjarks: Die Sängerinnen und Sänger sorgten bereits zum zweiten Mal beim Neujahrsempfang mit ihren Seemannsliedern für gute Stimmung.

Im Anschluss an die Reden saßen noch zahlreiche Besucher und Gäste bei einem Glas Sekt zusammen und stießen aufs Jahr an. „Auf dass das Jahr 2014 genauso erfolgreich wird wie das vergangene“, sagte Alois Kees.

Die nächsten Termine in Moorwarfen sind am 9. Januar, 19 Uhr, der Klönschnack, das Besenwerfen von Moorwarfens Boßlern und dem Bürgerverein Jever am 8. März und die Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft am 20. März ab 20 Uhr mit Vorstandswahlen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.