+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Ministerpräsident Von Sachsen-Anhalt
Reiner Haseloff will 2021 wieder antreten

JEVER „Die Menschen in der Region unterstützen das Schlossmuseum von ganzem Herzen“, sagte Frieslands Landrat Sven Ambrosy am Dienstagabend in der Festveranstaltung zum 125-jährigen Bestehen des Jeverländischen Altertums- und Heimatvereins.

Bester Beweis dafür war die große Resonanz auf den Festakt. Knapp 200 Gäste konnte Vereinsvorsitzender Volker Landig begrüßen, darunter auch Christoph Herzog von Oldenburg, dessen Familie das Schloss einst gehörte. Nach Grußworten und Glückwünschen im Audienzsaal gab es einem Imbiss im Steinsaal und anschließend im Gobelinsaal des Museums noch ein Hauskonzert mit Klaus Wedel an der Hausorgel sowie Svetlana und Gundolf Semrau am historischen Tafelklavier.

Der Altertums- und Heimatverein hat mit seiner Sammlung den Grundstock für das Schlossmuseum gelegt und gehört heute dem Zweckverband als Träger der Einrichtung an. Er hat somit maßgeblichen Anteil daran, dass das Schloss in der „1. Liga der Niedersächsischen Museen spielt“, wie Dagmar von Reitzenstein von Wissenschaftsministerium betonte.

„Mit Herz, Verstand und Leidenschaft für Tradition und Geschichte“ setze der Verein Akzente, sagte Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt. Der Geschäftsführer der Oldenburgischen Landschaft, Dr. Michael Brandt, lobte das „positive Selbstbewusstsein der Jeverländer und die Selbstverständlichkeit, sich mit Kultur zu beschäftigen“. Das sei auch ein Verdienst des Altertums- und Heimatvereins. Dr. Paul Weßels von der Ostfriesischen Landschaft hob den Beitrag des Vereins zur Überwindung der alten Feindseligkeiten zwischen Friesen und Ostfriesen hervor.

Museumsleiterin Professor Dr. Antje Sander verwies in ihrem Vortrag auf die vier Säulen der Museumsarbeit: Sammeln, Bewahren, Erforschen und Präsentieren. In allen diesen Bereichen habe der Jeverländische Altertums- und Heimatverein in seiner langen Geschichte Akzente und Maßstäbe gesetzt.

Ulrich Schönborn Chefredakteur (ViSdP) / Chefredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.