+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Carl Wilhelm Meyer in Oldenburg
Traditionsunternehmen CWM beantragt Insolvenz

SCHORTENS Auch in Sande und Schortens wurde am Wochenende in vielen Nachbarschaftskreisen und Vereinen, aber auch auf öffentlichen Plätzen in den Mai gefeiert.

Bis zur letzten Minute vor dem Aufstellen wurde bei der Nachbarschaftsgemeinschaft „Die Fidele Ecke“ in Cäciliengroden am Maibaum gewerkelt. In der Runde, zu der knapp 20 Nachbarn gehören, wird die Tradition des Maibaumsetzens seit rund 40 Jahren gepflegt.

Der Boßelverein „Hart um hart Cäciliengroden“ hat seinen Maibaum wieder in der Mitte des Dorfes auf dem Karl-Marx-Platz aufgestellt. Das Volksfest dort hat jahrzehntelange Tradition. Dieses Mal fand auch ein Flohmarkt für Kinder statt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits zum 39. Mal stellte die Jugend aus Neustadtgödens ihren Maibaum auf und passte auf, dass er nicht gestohlen wurde.

Der Maibaum der Dorfgemeinschaft Neustadtgödens wurde mit dem Trecker durchs Dorf gefahren, bevor er bei der Sportklause aufgestellt wurde. Der Umzug wurde vom Spielmannszug Horsten begleitet, die Organisation hatte in diesem Jahr der Klootschießer- und Boßelverein „Fleu herut“ Neustadtgödens übernommen.

Auch den Ort Accum schmückt seit dem ersten Maitag wieder ein schöner Baum der Dorfgemeinschaft. Nach dem Aufruf der Dorfgemeinschaft bastelten die Frauen in der vorigen Woche den Schmuck, die Männer richteten am letzten April-abend den Baum dann endgültig her. Am Morgen des ersten Mai trafen die Mitglieder der Feuerwehr letzte Vorbereitungen unter Leitung ihres Ortsbrandmeisters Rene Oelrichs-Garcia. Die Feuerwehrleute trugen den Maibaum unter musikalischer Begleitung des Trommler- und Pfeiffercorps Sillenstede zur Ortsmitte, wo das schwere Prachtstück aufgerichtet wurde.

Zufrieden zeigten sich die Aktiven des Chronikkreises in Sillenstede und die weiteren Organisatoren am ersten Tag von der Resonanz auf ihre Maifeier. Besonders am Morgen und in den Vormittagsstunden drängten sich die Menschen auf dem Stauden- und Pflanzenmarkt, der seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Veranstaltung mit heimatkundlichen Beiträgen ist. Das Programm wurde am Sonntag fortgesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.