VAREL Irina Wischnizkaja (Sopran), Ivo Berkenbusch (Bariton) und Kapellmeister Olaf Wiegmann begeisterten das Publikum. Höhepunkte waren die Duette.

Von Traute Börjes-Meinardus VAREL - „Hier ist es so schön“ – dieses Lied des russischen Komponisten Rachmaninov hatten Irina Wischnizkaja und Ivo Berkenbusch für ihr Konzert ausgewählt und sprachen damit dem Publikum aus der Seele. Die beiden Musiker begeisterten mit Gesangskunst auf hohem Niveau. Zum Ausklang 2006 der „Vareler Konzerte“ in Regie von Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing boten sie eine gelungene Mischung aus traditionellen Weihnachtsliedern, Opernarien und Liedern von Komponisten, die in Vergessenheit geraten sind.

So hatten Berkenbusch und Wischnizkaja in den Archiven gestöbert und die Lieder „Gruß an Maria“ und „Der Engelchor“ des Komponisten Franz Abt ausgegraben. Die Besucher erlebten, wie wunderbar die Stimmen von Berkenbusch und Wischnizkaja harmonieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die gemeinsamen Auftritte der beiden charismatischen Sänger waren die Höhepunkte des Abends, etwa wenn Berkenbusch als Mozarts Papageno mit Wischnizkaja als Pamina flirtet oder sie gemeinsam das wunderschöne englische Volkslied „The first noel“ singen.

In die Herzen der Zuschauer sangen sich Wischnizkaja und Berkenbusch auch in ihren Soloparts, so begeisterte Wischnizkaja mit Rossinis Bravourarie „Una voce poco fo“. Ihr glockenreiner Sopran riss das Publikum zu tosendem Applaus hin. Eindrucksvoll auch, wie Berkenbusch die Lieder mit viel Gefühl interpretierte, ob Irelands „The bells of San Marie“ oder „Hört der Engel helle Lieder“. Stimmungsvoll brachte auch Olaf Wiegmann seine Komposition „Schneeflöckchens stille Reise“ dar.

Die drei Musiker haben die CD „Festliche Lieder und Arien zur Weihnachtszeit” herausgegeben. Sie ist bei der Varel-Touristik und in der NWZ-Geschäftsstelle Varel erhältlich zum Preis von 14,90 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.