ZETEL Tabea Grunau ist mit ihren 14 Jahren das jüngste Mitglied der Luftsportgemeinschaft Waterkant-Zetel und Feuer und Flamme für den Flugsport. „Ich bin mit sechs Jahren das erste Mal geflogen und fand das so cool, dass ich das unbedingt eines Tages selbst machen wollte“, erzählt sie begeistert. Jetzt, mit 14 und bestandener Prüfung, darf sie endlich selbst fliegen. Seit nunmehr 55 Jahren fliegt der mittlerweile 70-jährige Vereinsvorsitzende Hartmut Claußen. Er freut sich über ein ein gelungenes Flugplatzfest: „Wir können zufrieden sein. Das Wetter spielt mit und das Publikum ist begeistert.“ Zu sehen gab es auf dem Gelände reichlich: Segelflieger wurden beständig mit der Winde in die Lüfte katapultiert und boten vor dem blauen Himmel einen wunderbaren Anblick. Motorflugzeuge und- segler starteten und landeten in regelmäßig zu Kunst- oder Rundflügen.

Ein Höhepunkt war der Absprung und die Landung der fünf Fallschirmspringer aus Varrelbusch. In der Halle des Luftsportvereins, wo derweil Miniaturhubschrauber unter der Decke surrten, stellte der Flug- und Schiffsmodellbauclub Sande seine Objekte aus. Aufgrund des starken und böigen Windes am Pfingstsonntag musste der Start der Heißluftballons gestrichen werden. Einige Körbe konnten aber aus der Nähe inspiziert werden. Einer der Fahrer ließ vor den staunenden Augen des Publikums ab und zu ansehnliche Flammen in die Luft statt in den Ballon steigen. Auch ein abseits der Flugzone geparktes Segelflugzeug erwies sich als stetiger Anziehungspunkt für Gäste allen Alters. Der Besitzer erklärte nicht nur ausführlich alle Funktionen und Fähigkeiten des motorlosen Fliegers, sondern ließ Groß und Klein gerne darin Platz nehmen.

Sowohl die Hüpfburg als auch die Gastronomie versüßten den zahlreichen Gästen das längere Verweilen auf dem Segelfluggelände. „Abgesehen von der Fischbude und dem Eiswagen haben wir mit der ehrenamtlichen Unterstützung des THW alles in Eigenregie auf die Beine gestellt“, zeigte sich Hartmut Claußen stolz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Moderiert wurde das Flugplatzfest von Andreas Welk, der sein Hobby zum Beruf machte. Bei den Zeteler Segelfliegern hat alles begonnen: „Als ich hier mit 14 das erste Mal geflogen bin, das war ein unvergessliches Erlebnis.“ Mittlerweile fliegt er für die Lufthansa weltweit, ab acht Stunden Flugzeit aufwärts. „Ich habe 10 000 Flugstunden, und die Begeisterung ist immer noch da.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.