Nachdem sich das JaboG mit einer feierlichen Serenade auf dem Alten Markt in Jever von der Bevölkerung verabschiedet hatte und die einst in Upjever stationierten Tornado-Kampfflugzeuge inzwischen verlegt worden sind, stattete jetzt der Kommandeur der 4. Luftwaffendivision aus Aurich, Generalmajor Peter Schelzig, dem Jagdbombergeschwader 38 „Friesland“ auf dem Fliegerhorst Upjever seinen letzten offiziellen Truppenbesuch ab.

Schwerpunkt des Besuches waren Informationsgespräche über den Sachstand der Verbandsauflösung.

Generalmajor Schelzig führte dazu Gespräche mit dem Kommodore, Oberst Axel Pohlmann, sowie den Vertrauenspersonen aller Dienstgradgruppen, den Personalvertretungen des Zivilpersonals sowie dem militärischen Führungspersonal.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schelzig zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen – vor allem mit Blick auf die Personalplanung. Es sei gelungen, eine nahezu komplette Anschlussplanung für das zivile und militärische Personal auf die Beine zu stellen.

Zum Besuchsprogramm Schelzigs gehörte auch eine Besichtigung der Hochwertteilegewinnung der Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 21, auf dem Fliegerhorst. Dort werden nicht mehr benötigte Tornado-Kampfflugzeuge von Spezialisten zerlegt und verwertet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.