Schoost Was passiert, wenn zwei Studenten eine Wohnung vermieten, die ihnen nicht gehört und in dieser Wohnung allerhand „unanständige Dinge“ passieren, das erzählt der neue Schwank der Theatergruppe Schoost. „1, 2, 3 . . . Oberkörper frei!“ heißt die Erotikklamotte aus der Feder von Carsten Lögering, mit der die Schooster am Samstag, 11. März, um 20 Uhr Premiere feiern. Insgesamt neun Aufführungen stehen auf dem Spielplan, Spielort ist die „Waldschänke“ Schoost.

Die Theaterfreunde können sich auf eine Komödie freuen, in der trotz Anzüglichkeiten natürlich alles brav und gesittet über die Bühne geht – trotz Erotiksternchen Jacky Jaqueline (Nicole Even-Tykiel und Sonja Wegner), Superlover Randy Andy (Thomas Staack) und des schmierigen Sexfilmproduzenten Ralle Schwansen (Rolf Hesselbarth).

Termine und Kartenvorverkauf

Neunmal gibt es den neuen Schwank „1,2,3... Oberkörper frei“ der Theatergruppe Schoost zu sehen. Spielort ist die Waldschänke in Schoost.

Premiere ist am Samstag, 11. März, um 20 Uhr. Weitere Aufführungen folgen am 15. März, 17. und 18. März sowie am 22., 24. und 15. März jeweils um 20 Uhr.

Nachmittagsvorstellungen gibt es zweimal sonntags am 19. und 26. März um jeweils 16 Uhr.

Karten sind erhältlich im Vorverkauf bei Alma Wilken unter Tel. 04461/84 560. Die Karten kosten sieben Euro.

Naive Vermieter

An den haben die beiden Studenten Jens und Rainer (Ban Hakvoort und Lukas Jimeno-Hoffmann) die leerstehende Dachgeschosswohnung ge­genüber ihrer Studentenbude vermietet. Wen sich die beiden da herangeholt haben, erfahren sie allerdings erst später – denn Ralle Schwansen will dort mit seiner Produktionsfirma seinen nächsten Sexfilm drehen. Arbeitstitel „1,2,3 . . . Oberkörper frei“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schon bald wundern sich die beiden kreuzbraven Hauseigentümer Heinz und Heidi Klatschmohn (Reiner Altemöller und Sima Tafoski) im Erdgeschoss, was neuerdings für seltsame Personen in ihrem Haus ein- und ausgehen. Die senile Oma Grete (Andrea Wolken) aus dem zweiten Stock bekommt schnell mit, was oben im Dachgeschoss passiert und will im Film unbedingt mitspielen. Und dann wäre da noch die pedantische Frau vom Ordnungsamt (Cordula Staack), die nach einem Hinweis das Mietshaus genauer unter die Lupe nimmt.

Schräge Typen

Schräge Typen, vage angedeutete Erotik und die üblichen Zutaten aus Missverständnissen und Verwechslungen sollen für ein kurzweiliges Theatervergnügen sorgen. Regie führt Cordula Staack, die im Schwank auch eine Ordnungsamtsfrau spielt, die Anstand und Moral wieder herstellen will.

Nach fünf Jahren Auswärtstheater in Moorwarfen kehren die Schooster mit ihrer 14. Komödie wieder an ihren ursprünglichen Spielort in Schoost zurück. Die „Waldschänke“ war lange geschlossen und soll in Kürze wiedereröffnen. Eine wichtige Rolle fällt zudem Souffleuse Katrin Bernotat zu. Die Schooster sind berühmt-berüchtigt für ihre gelegentlichen Texthänger – aber auch für ihre Schlagfertigkeit und ihren besonderen Humor.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.