BOCKHORN Der Theaterspaß wird mit Humorgarantie auf die Reise geschickt. Premiere ist am 11. Februar.

Von Kai Hippen BOCKHORN - Die Theatergruppe von Hergen Brunken probt im Bockhorner Jugendzentrum derzeit intensiv für ihr neues Stück. „Jümmer wedder nachts klock veer“ ist eine Komödie in drei Akten, wurde von Rolf Sperling und Stefan Bermüller geschrieben und von Jan Harrjes ins Plattdeutsche übertragen. Die Premiere wird am Sonnabend, 11. Februar, 19.30 Uhr, im „Hotel Hornbüssel“ in Bockhorn gefeiert, wie immer verbunden mit dem anschließenden fröhlichen Theaterball.

Die Theaterbesucher können sich schon jetzt auf einen heiteren Abend freuen, mit viel Situationskomik auf der Bühne und mit geselligem Spaß beim Ball. Die Komödie verspricht dank der Irrungen und Wirrungen zwischen Nachbarn und Verwandten genug Stoff für Klaus Kuhlmann und seine Freunde, um ihr Publikum wieder bestens zu unterhalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachts um vier: Zwei streiten sich, und der Nachbar weiß schon, bald muss er einen Teil des Ehepaares aufnehmen. Diesmal allerdings läuft alles anders. Erst klopft der Gatte an der Tür, dann die Gattin. Der Nachbar versteckt den einen Streithahn vor dem anderen, aber das reicht natürlich nicht für drei Akte: Kunterbunt geht es zu, da erscheint die Mutter, der Hausmeister, überraschend die Freundin, zuletzt die Tochter. Jeder will in der kleinen Wohnung vor anderen in Deckung gehen, jeder verdächtigt andere gefährlicher Umtriebe. Missverständnisse im Minutentakt und wie immer ein gutes Ende – humorvolle Unterhaltung ist garantiert.

Olaf Foorden spielt den Nachbarn, Sabine Krüger seine Mutter, Carmen Bargmann seine Freundin. Das streitlustige Ehepaar wird von Hergen Brunken und Frauke Hayen dargestellt, Klaus Kuhlmann wird in der Rolle des Hausmeisters Heinz Willi Schmidt sicher für Lacher sorgen, und Johanna Reiners ist als Tochter Tina zu sehen.

Nach der Premiere am 11. Februar wird die Komödie „Jümmer wedder nachts klock veer“ am 17., 18., 19., 21., 22., 23. und 24. Februar gezeigt, immer um 20 Uhr im „Hotel Hornbüssel“. Der Kartenvorverkauf beginnt am 28. Januar bei Eisenwaren-Drenkwitz in Bockhorn, Gartenstraße 4.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.