Zetel „Die Würde des Menschen ist unauffindbar“ – das ist das Fazit von „Simon & Jan“. Die beiden werden den Gästen in Neuenburg am Freitag, 25. September, erzählen, wie sie zu diesem Schluss kommen. Die beiden Sänger treten beim 31. Kleinkunstabend der Zeteler SPD auf. Ihr Programm trägt den Titel „Ach Mensch“.

Die Zuschauer können sich auf zwei junge Männer freuen, die mit dreierlei Fähigkeiten begeistern: Sie spielen perfekt aufeinander abgestimmt Gitarre, überzeugen mit ihren Stimmen und überraschen die Zuschauer damit, was sie zu sagen haben. Mit Ausschnitten aus ihrem zweiten abendfüllenden Programm „Ach Mensch“ haben sie 2014 den Jurypreis „Prix Pantheon“ in Bonn gewonnen.

Der 31. Neuenburger Kleinkunstabend findet am Freitag, 25. September, im Neeborger Vereenshus statt. Beginn ist um 20 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von € 17,50 Euro gibt es ab sofort bei Heinrich Meyer unter Tel. 04453/3668.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Was auf der Bühne passiert, klingt wie eine paradoxe Mischung aus Simon & Garfunkel und Joint Venture, Kings of Convenience und Rainald Grebe, bei der sich alle gut ergänzen und am Ende doch jeder macht, was er will. Um ihre Botschaft zu verstehen, muss man sie nicht von links oder rechts betrachten, alt oder jung sein. Ihre zynischen Balladen sind eine Gefühlsangelegenheit, sie demoralisieren ohne zu moralisieren“, heißt es in der Ankündigung von „Simon & Jan“.

„Mit ihrem zweiten abendfüllenden Programm legen Simon & Jan eine liebevoll misanthropische Revue vor über das einzige Lebewesen, das wirklich eine Wahl hat, sich dann aber doch immer wieder zielgerichtet für das Falsche entscheidet. Sie nehmen den Menschen unter die Lupe. Sie bieten fein arrangierte Songs, engelsgleichen Harmoniegesang und ein bis zur Perfektion betriebenes Gitarrenspiel“, kündigen die Künstler an.

Der Kleinkunstabend des Zeteler Ortsvereins der SPD ist ein Höhepunkt im ohnehin schon prall gefüllten Kulturkalender der Gemeinde Zetel. Die Veranstaltung hat erfahrungsgemäß genauso viel Qualität wie Tradition und entsprechend viele Besucher aus der Region.

Sandra Binkenstein Redakteurin / Redaktion Varel
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.