Am Sonntag, 18. März, werden in den evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden im Oldenburger Land die Gemeindekirchenräte gewählt. Im Bezirk Dangastermoor der Vareler Kirchengemeinde bewerben sich drei Frauen und zwei Männer um einen Platz im „Ältestenrat“. Drei von ihnen können direkt gewählt werden, ein weiteres Mitglied aus der Gemeinde kann berufen werden. Die Wählerinnen und Wähler haben jeweils eine Stimme.

Michael Karußeit, 67 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder, ist als Leiter des Posaunenchores Varel „Un“-Ruheständler; er will sich nach vielen Jahren der „Verkündigung des Wortes auf musikalische Art“ nun mehr auf das gesprochene Wort konzentrieren. Die Pragmatik, die Orientierung auf das Nützliche, liegt ihm am Herzen.

Ingrid von Minden, verheiratet und als Erzieherin tätig, möchte die Aufgaben und Angebote der Gemeinde verantwortlich mitgestalten. Die 52-Jährige interessiert sich besonders für die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Birgit Oltmanns hat besonderes Interesse an der Entwicklung der Kirche und der Verkündigung des Wortes Gottes. Die 46-jährige Verwaltungsangestellte und Mutter zweier Kinder kandidiert, weil für sie „Kirche mehr ist als ein Kreuz“.

Egon Schröder will sich weiterhin für die „Konfi-Arbeit“ einsetzen. Der 55-jährige Vermessungsingenieur (verheiratet, zwei Kinder) kandidiert, „weil Kirche Freude machen soll und weil ich das Gemeindeleben in Dangastermoor pflegen möchte“.

Tanja Splitthoff, 31 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder, kandidiert, „weil ich andere mit meinem positiven Denken anstecken will“. Besonders die Arbeit mit Kindern liegt der Hausverwalterin am Herzen.

Am Wahlsonntag stellen sich im Gottesdienst um 10 Uhr im Martin-Luther-Haus die Konfirmandinnen und Konfirmanden vor – auch mit ihrem Projekt über den amerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King. Im Anschluss findet das Frühlingscafé statt. Auf die Gäste warten Kaffee, Tee und Kuchen. Um 14 Uhr führen die Senioren Sitztänze vor, um 14.30 Uhr gastiert der Gemischte Chor Büppel. Das Wahlbüro ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Kurz vor dem geplanten Fußballturnier „Auto-Wolf-Cup“ beim TuS Dangastermoor ist Ende Januar der katholische Kindergarten in Varel niedergebrannt. Kurzerhand wurde eine Spendensammlung während des Turniers initiiert. Jetzt brachten Jugendleiter Axel Dethlof und Trainer Christo Bruns zusammen mit den Sportfreunden Julian, Jan-Niclas, Jannine, Luke und Timon den Erlös von 222 Euro in den provisorischen Kindergarten am Seilerweg. Mit der Leiterin Gabriele Schmidt freuten sich die Kinder Justus, Jonas, Hamza, Stella und Fenia. Mit diesem Geld wird die bei den Kindern beliebte Spielzeugburg mit Rittern und Elfen wiederbeschafft. Bislang wurden rund 13 000 Euro an den Kindergarten gespendet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.