Amtswechsel beim Weihnachtsmarkt in Roffhausen: Zum zehnten und letzten Mal organisierte Frank Kothe den Weihnachtsmarkt der Vereine. „Nach zehn Jahren muss mal etwas Neues passieren“, sagte er. Künftig werden die Organisation Torsten Engler und Damian Glaser übernehmen – ganz spontan hatten sie sich dafür entschieden. „Wir möchten, dass der Weihnachtsmarkt weiterhin bestehen bleibt, vor allem für die Kinder“, betonte Torsten Engler. Und die hatten auch in diesem Jahr reichlich Freude. So drehten sie einige Runden auf dem kleinen Karussell und sogar der Weihnachtsmann kam höchstpersönlich für sie vorbei und verteilte Süßigkeiten. Daneben gab es Buden verschiedener Vereine, beteiligt waren der Bürgerverein Roffhausen, Schwarz-Weiß Middelsfähr, Grün-Gelb Roffhausen, die Siedlergemeinschaft, der Aktivspielplatz sowie die evangelische Kirchenjugend. Ganz besonders schätzen die Besucher den heimeligen, gemütlichen Charakter des Marktes. „Jeder kennt jeden, ich komme jedes Jahr hier her, schließlich wohne ich auch direkt um die Ecke“, erzählt Insa Kratz. „Am meisten freue ich mich immer auf den Glühwein – und die leckere Bratwurst darf natürlich auch nicht fehlen.“->

In Accum hatten die Bäcker im Backhaus bei der historischen Mühle schon lange vor Sonnenaufgang den Teig für die Stutenkerle angesetzt. 100 Kerle stachen sie von Hand aus, formten sie nach und verzierten sie, bevor sie in den Steinbackofen geschoben wurden. Pünktlich um 9 Uhr begann der Verkauf, da hatte sich schon eine kleine Schlange vor der Tür gebildet. Nachmittags öffnete in der Mühlenscheune ein kleiner Basar und auch das Adventscafé lockte etliche Gäste.

Der Nikolaus höchstpersönlich hatte sich in den Wald nach Grafschaft begeben, um dort die Kinder zu besuchen und mit Süßigkeiten zu beschenken. Der Brunnenverein organisierte das kleine Fest mit Spekulatius, Punsch und Weihnachtsmusik, das viel Anklang fand. Zahlreiche Kinder hatten sich gut vorbereitet und trugen Gedichte und Lieder vor. Dafür gab es ein dickes Lob vom Nikolaus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Klein aber fein: Der Weihnachtsmarkt in der Dorfmitte von Sillenstede war vom Verein Handel, Handwerk und Gewerbe organisiert worden. Nachdem der Markt im vergangenen Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen war, lief er jetzt richtig rund. Die Besucher erlebten einen gelungenen Nachmittag bei frischem Gebäck, Bratwurst und heißen Getränken. Und vor allem die Kinder hatten eine Menge Spaß, denn Hinrich Neumann fuhr mit der Kutsche vor, die eine lang erwartete Fracht mitbrachte: den Nikolaus und auch Knecht Ruprecht. Beide sorgten für eine reiche Bescherung der Kinder auf dem Weihnachtsmarkt.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.