Tettens Nachwuchssorgen kennt das Ensemble des Plattdeutschen Laientheaters in Tettens nicht. Ganz im Gegenteil: „Die meisten unserer Schauspieler sind jung, da war es diesmal gar nicht so einfach, ein geeignetes Stück auszuwählen“, sagt Birte Dierks am Rande der Proben in der Grundschule Tettens.

Gelungen ist das aber natürlich trotzdem und so üben die Schauspieler derzeit den Text und die Szenen von „Kein Mann för een Nacht“, eine Komödie in drei Akten von Uschi Schilling, ins Plattdeutsche übersetzt von Günter Drewes.

Termine und Kartenvorverkauf

Premiere ist am Sonnabend, 14. November, um 20 Uhr in der Grundschule Tettens. Weitere Termine sind am Freitag und Sonnabend, 20. und 21. November, jeweils um 20 Uhr, am Mittwoch, 25. November, um 20 Uhr sowie am Sonntag, 6. Dezember, um 15 Uhr. Karten gibt es ab Mittwoch, 14. Oktober, im Hof von Wangerland in Tettens und bei Hillenas Haarschneiderei in Waddewarden sowie unter Tel. 04463/1266.

Die Geschichte dreht sich diesmal um Axel, eine konservative männliche Jungfrau, der auf Lisa trifft. Die ist so ganz anders als er, verdient ihr Geld mit Aktmalerei und verliebt sich trotzdem in Axel. Mehr noch: sie zieht ungefragt bei ihm ein. Fast schon ist das Chaos vorprogrammiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und dann gibt es da noch die neugierige Nachbarin, die ständig alles falsch versteht, und Axels Schwester, die ihre Alkoholsucht vor allen verbirgt und mit Fremdwörtern eindeutig auf Kriegsfuß steht. Sie und ihr Ehemann sorgen für weitere Turbulenzen.

Zu allem Überfluss fällt dann auch noch die Heizung aus und ein Rohrbruch setzt den ganzen Keller unter Wasser. „Es wird wieder lustig“, sagt Birte Dierks.

Viel gelacht wird zumindest jetzt schon bei den Proben, bei denen die Schauspieler wieder gemeinsam Regie führen. Neu dabei ist diesmal Daria Brader als Installateurin. Die 16-Jährige wohnt in Waddewarden, kommt gebürtig aber aus Tettens.

In weiteren Rollen spielen Corvin Siebert (Axel Schweis), Vera Roschke (Lisa Sommer), Franziska Steinz (Gundula), Marion Steinz (Isolde Pfeifer), Axel Siebert (Alfred Pfeifer), Birte Dierks (Susanne) und Jan-Iko Janßen (Mike).

Für das Bühnenbild und den Auf- und Abbau sorgen Gerd Steenken und Hermann Klefer, die Maske übernimmt Hillena Brader, bei Texthängern hilft Marianne Roschke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.