Besonders begabte Musikschüler der Musikschule Friesland-Wittmund haben sich am Wochenende in einem Konzert im Rathaus Jever der Öffentlichkeit präsentiert. Das Konzert war quasi die Generalprobe für den Wettbewerb „Jugend musiziert“, an dem die jungen Talente teilnehmen werden. Das Konzert gestalteten Annika Martin (Gesang), Simon-Nathanael Arens (Blockflöte), Gudrun Marlene Heldt (Klavier), Greta Renken (Querflöte), Marilena Gruben (Querflöte), Lina Kochskämper (Blockflöte), Mattis Weber (Klavier) und Amelie Troschel (Querflöte). Sie kommen aus den Instrumentalklassen von Olga Ils-Makarkin (Gesang, Klavier), Irene Lammers (Blockflöte), Cornelia Thoma (Blockflöte), Angela Dohmen (Querflöte), Dieter Weische (Querflöte) und Elisabeth Maciejkowicz (Klavier). Die Wettbewerbe finden am 21. Januar in Norden und am 22. Januar in Oldenburg statt. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr unter anderem auf Blasinstrumenten und dem Bereich „Musical“. Beim Konzert in Jever war auch ein Stück des in Jever bekannten Musical-Komponisten Jens Marnowsky aus dem Shake­speare-Musical „Will“ des Mariengymnasiums Jever zu hören. Marnowsky begleitete Annika Martin am Flügel.

Beim Neujahrsempfang in Moorwarfen kündigte Dorfsprecher Alois Kees die Notwendigkeit einer Rechts- und Finanzsicherheit für die Dorfgemeinschaft an. Der Grund sind dauerhafte finanzielle Belastungen, die sich aus dem Nutzungskonzept der Dorfgemeinschaft für das „Old Schoolhus“ ergeben, für das die Stadt Jever, wie bei allen Vereinen, eine Umlage der Bewirtschaftungskosten erhebt. Die Dorfgemeinschaft als eingetragener Verein mit vielen Mitgliedern könnte die finanzielle Basis dafür bilden. Hermann Werdermann wartet unterdessen sehnlichst auf den Frost. Als „Eismeister“ ist er verantwortlich für das Eisvergnügen auf dem Verkehrsübungsplatz beim Kindergarten. Wegen des anhaltenden Schneefalls im vergangenen Winter fiel die beliebte Veranstaltung aus – vielleicht klappt es ja in diesem Jahr.

Die SPD Cleverns-Moorwarfen hat langjährige Mitglieder geehrt: Vorsitzende Gertrud Bunjes und stellvertretende Vorsitzende Roswitha de Jong-Ebken überreichten Urkunden und Blumen an Inge Evers für zehn Jahre sowie Wilhelm Barth und Bärbel Barth für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.