HOOKSIEL Der Jugendchor Young Voices aus Hooksiel, 15 Jugendliche im Alter von elf bis 17 Jahren, stellt sich unter Leitung von Axel Scholz mit seinem ersten Soloprogramm in zwei Konzerten vor.

Die Konzerte finden am Freitag, 24. Juni, um 19 Uhr in der kath. St. Ansgar-Kirche in Hooksiel und am Sonntag, 26. Juni, ebenfalls um 19 Uhr in der ev. Thomas-Kirche in Neuengroden statt.

Zwei Programmschwerpunkte sind Songs der in Amerika sehr populären Gesangsformation „Point of Grace“ – kraftvolle und Mut machende geistliche Texte in ebensolchen mehrstimmigen Rock/Pop/Gospelarrangements – sowie eine „Latin-Messe“ von Martin Müller. Der Komponist hat zeitgemäße deutsche Messtexte in Musik verpackt, die mit Samba, Reggae und ähnlichen Rhythmen südamerikanisches Flair verbreitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

A-cappella vorgetragene Spirituals und anspruchsvolle Popklavierstücke, vorgetragen von Klavierschülerinnen von Axel Scholz, runden das Programm ab.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Kollekte für die Arbeit des Chores gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.