Jeverland Die Ernte war jahrhundertelang der Höhepunkt des Jahres – hing von der Ernte doch das nackte Überleben ab. Erntedank ist nicht nur ein religiöser Feiertag. Sobald die Ernte beendet war, fiel eine große Last von den Schultern der Bauern. Es war an der Zeit, mit allen Menschen zu feiern, die an der Ernte beteiligt waren. Bedauerlicherweise gibt es im Oldenburger Land nur noch wenige Dörfer, die diese Tradition fortführen und Erntefeste mit einem Umzug feiern.

Aus den bäuerlichen Feiern bildeten sich dörfliche oder Gemeindefeiern mit Jahrmärkten.

In der Altgemeinde Cleverns-Sandel gehörte das Erntedankfest in Verbindung mit dem kirchlichen Erntedank bis in die 1960er Jahre fest zum Dorfleben. Ob in Sandelermöns oder in Cleverns – in beiden Ortschaften wurde tüchtig gefeiert. In Cleverns gehörte dazu ein großer Umzug mit vielen Festwagen. Feuerwehr, Gartenbauverein, Schlesische Landsmannschaft, Landvolk und andere örtliche Vereine stellten dabei ihren Motivwagen vor. Gezogen wurden die Wagen von prächtigen Pferdegespannen.

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft und die Folgen des Wirtschaftswunders sorgten mit zum „Aus“ dieser Gemeinschaftsaktion. Der Erntewagen und die Erntekrone beim Brüllmarkt-Umzug in Jever sind das „Überbleibsel“ der verlorenen Erntefesttradition.

Dass sie erhalten bleiben, dafür setzen sich die beiden Landvolkvereine Jever/Moorwarfen und Cleverns-Sandel-Möns als die Vertretung des Bauernstands ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.