Jever Die Kinofreunde Friesland zeigen am Mittwoch, 11. September, im Kino Jever Sönke Wortmanns Kultkomödie „Der bewegte Mann“. Filmstart ist um 20.05 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Die KinoKult-Gruppe reicht diesmal Wein und – in Anspielung auf eine bekannte Szene – „Bullenpower“ sowie Knabbereien.

Die Story ist vielen Filmfreunden sicher in bester Erinnerung: Kellner Axel und Kellnerin Doro sind ein Paar. Zum Leidwesen von Doro fühlt sich Macho Axel hin und wieder so sehr zu anderen Frauen hingezogen. Als Doro ihn in flagranti ertappt, wirft sie ihn hinaus. Sie ahnt nicht, dass sie von Axel schwanger ist .

Kartenvorverkauf

Karten für „Der bewegte Mann“, Mittwoch, 11. September, 19.30 Uhr, im Kino Jever gibt’s im Vorverkauf ab Samstag, 31. August: Bei „Leidenschaften“, Am Kirchplatz 25; Bücherstube Hoffmann, Schlachtstraße 12; Buch @ Papier Eckermann, Neue Straße 18, in Jever. In Schortens: Bücherstube Schortens, Oldenburger Straße 19.

Axel gerät auf Zimmersuche in eine Männergruppe, in der er den schwulen Walter kennen lernt. Durch Walter, abends Waltraud, lernt er wiederum den ebenfalls schwulen Norbert kennen. Beide flirten Hetero Axel an – und als Doro auftaucht, ist für weitere Verwicklungen und Verwechslungen gesorgt.

Wortmanns Film war 1994 ein durchschlagender Erfolg. Er gilt immer noch als eine der erfolgreichsten deutschen Kinoproduktionen. Er ist außerdem einer der ersten deutschen Filme, der auf einem Comic basiert – von Ralf König. Viele Schauspielerinnen und Schauspieler, die heute anerkannte Größen sind, standen damals noch am Anfang ihrer Karriere: Til Schweiger, Katja Riemann, Armin Rohde, Rufus Beck.

Der Star des Films wurde jedoch Joachim Król – er wurde mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Schauspieler ausgezeichnet.

Auch interessant: Eine der Nebenrollen ist mit einem Schauspieler besetzt, der damals noch nicht ahnen konnte, dass er einmal so etwas wie ein Zugpferd des ZDF sein würde. Leonard Lansink alias Wilsberg ist in einer Szene als eine amerikanische Kultfigur zu sehen – als bezaubernde Jeanie. Die Serie Wilsberg startete 1995, kurze Zeit nach Wortmanns großem Erfolg. Die Figur des Wilsberg verkörperte in den ersten drei Jahren aber zunächst Joachim Król. Mit „Der bewegte Mann“ zeigen die Kinofreunde also nicht nur einen sehr amüsanten Film, sondern ein hochinteressantes Stück deutscher Filmgeschichte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.