Hohenkirchen Der Jägerball des Hegerings Wangerland in Hohenkirchen nimmt wieder Fahrt auf: War vor einigen Jahren noch im Gespräch, ihn möglicherweise wegen abnehmender Besucherzahlen einzustellen, sieht die Situation heute viel besser aus. „Wir haben 20 Prozent mehr Zuwachs“, stellte Hegeringleiter Karl-Heinrich Müller am Samstag im Wintergarten der Hotelstadt „Dorf Wangerland“ fest. Hier fanden sich etwa 100 Personen ein, die zu den Klängen des Duos „Flying Albatros“ recht bald die Tanzfläche eroberten und bevölkerten.

Nach einigen Signalen der Bläsergruppe zu Beginn ging der Hegeringleiter kurz auf die Afrikanische Schweinepest ein, die in Deutschland noch nicht ausgebrochen ist. Auch die beiden vergangenen Jahre, eins sehr nass und eins sehr trocken, nahm er in den Blick. Er dankte dem ehemaligen Hegeringleiter Elimar Becker für die Organisation des Balls und ließ die „begeisternde Hubertusmesse“ Revue passieren.

Ein Lob gab es für den Bläser Ehnste Lauts. Der begann im Februar 1959 mit vier einfachen Signalen, gründete die Bläsergruppe, ist bis heute mit 85 Jahren dabei und nahm jedes Jahr am Jägerball in verschiedenen Lokalitäten teil. Die Gruppe entstand aus Anlass einer Beerdigung in Tettens, bei der Hein Raab und Annegret Siuts Signale spielten.

Inzwischen leitet Sohn Gerold seit 1985 die Bläsergruppe und sein Sohn Marco (25) ist in dritter Generation mit dabei. Sohn Friedgard steht seit Januar 2019 einer Bläsergruppe für Kinder und Jugendliche vor und sorgt damit für den Nachwuchs in der älteren Gruppe.

Dass Jagdhornbläser weit über die Grenzen ihrer Heimat mit anderen Bläsern in Kontakt kommen, bewiesen sie durch die Teilnahme an einer Steubenparade in New York oder durch einen Auftritt im Fernsehen in der Sendung „Landpartie“ mit Heike Götz.

Und da die Tradition zum Jägerball gehört, verließ keiner der Gäste vor Mitternacht die Veranstaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.