Hohenkirchen Das 40. Dorffest in Hohenkirchen wirft seine Schatten voraus. In der Zeit vom 21. Juni bis 25. Juni wollen die Mitglieder der Dorfgemeinschaft Jung und Alt unterhalten. Höhepunkt ist, wie in jedem Jahr, am Sonntag der Umzug durch das Dorf. „Hauptsache es kommen viele Leute. Der Umzug zum 40. muss bombastisch werden“, wünschte sich der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Alexander Hirschfeld, während der Jahreshauptversammlung in Hohenkirchen.

30 Jahre Fahrgeschäfte

Schon jetzt lud Hirschfeld alle Vereine, Gruppen, Institutionen und auch Einzelpersonen ein, am Umzug ab 15 Uhr teilzunehmen. Das Plakat für das Fest entwirft der Hohenkirchener Künstler Dennis Eggerichs.

Ein weiteres Jubiläum feiert Theo von Halle mit seinen Fahrgeschäften. Mit denen kommt er nämlich seit 30 Jahren nach Hohenkirchen. Ferner feiert die Landjugend Jever ihren 60. Geburtstag und möchte sich mit Aktionen unter dem Motto „Vielfalt in Niedersachsen“ und einem Theaterstück einbringen. Auch an die Kinderbetreuung am Sonntag ist gedacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen Flohmarkt durch die Dorfgemeinschaft wird es nicht geben, aber Privatpersonen und auch die Kinder können wie in den Vorjahren ihren Trödel, Spielsachen und Sonstiges anbieten, sagte Hirschfeld. Von der Wangerland Touristik kommen drei Strandkörbe, die während des Festes versteigert werden sollen.

Das Fest beginnt am Donnerstag mit dem AWO-Kinderfest mit Fahrradcodierung. Im Anschluss daran kommt Musik von CDs und dann übernimmt DJ Olli die Unterhaltung. Gegen 23 Uhr beginnt ein Mitsommer-Feuerwerk mit Unterstützung von Theo von Halle.

Traditionell gehört das Dorfkonzert zum Freitag – auch wenn die beiden Hohenkirchener Chöre das nicht mehr selber gestalten, sondern dazu Chöre aus der Region eingeladen haben.

Live-Konzerte am Abend

Erbsensuppen-Fans können am Samstag und Sonntag ihre Chance nutzen. Ebenso gibt es an beiden Tagen am Abend Live-Konzerte.

Verschiedene Vereine, unter anderem auch die Feuerwehr, zeigen wieder verschiedene Programme. Auch der Shantychor „Likedeeler“ aus Horumersiel ist dabei.

Um finanziell eine größere Unabhängigkeit zu erhalten, möchte die Dorfgemeinschaft sich auf eine andere Basis stellen und strebt einen Verein mit Gemeinnützigkeit an, „um für die Zukunft gewappnet zu sein“. Bisher sei man immer von Sponsoren abhängig gewesen, sagte Hirschfeld – ohne die gehe es nicht. Besonders die GEMA-Gebühren und die Beiträge für die Haftpflicht hätten bisher immer sehr zu Buche geschlagen.

Noch vor dem Dorffest kommt aber der 1. Mai – auch darauf blickte die Dorfgemeinschaft. Das Aufstellen des Maibaumes übernimmt in diesem Jahr der MTV Hohenkirchen.

Die Veranstaltung „Live vor der hohen Kirche“ findet am Pfingstfreitag (18. Mai) ab 20 Uhr auf dem Bismarckplatz statt. Viel Zuspruch ist erwünscht. Es spielt diesmal Tom Thomssen.

Über den geplanten Bürgerbus berichtete Marcus Gellert, Leiter des Ordnungsamtes der Gemeinde. Er lobte die Arbeit der Dorfgemeinschaft und sagte: „Ihr seid vertrauensvolle Personen, mit denen wir im Rathaus gerne zusammen arbeiten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.