Varel Hektisches Licht, wummernde Bässe und ausgelassene Tänze zwischen Yachten und Wassertanks erwarten die Vareler an diesem Sonnabend, 2. Juli, am Vareler Hafen. Nach einem erfolgreichen Debüt der ersten „BootsHouse-Party“ im vergangenen Jahr wird die Werft am Kohlhof 4 wieder in eine Partyzone verwandelt.

Die Organisatoren haben erneut ein hochkarätiges Programm für Fans elektronischer Musik auf die Beine gestellt. Den Anfang der sechs Künstler macht der international bekannte DJ und Produzent David Puentez aus Köln. Musik-Größen wie David Guetta und Martin Garrix spielten seine Produktionen vor Menschenmengen auf der ganzen Welt.

Unverwechselbare Musik

Mark Bale, der schon bei der ersten Ausgabe der „BootsHouse-Party“ für reichlich Stimmung sorgte, steht auch in diesem Jahr wieder an den Plattentellern. Der gebürtige Bremer gehört mittlerweile zur DJ-Elite und ist sowohl regional als auch international bekannt. Auf großen Festivals wie der „Oldenbora“ in Nethen oder dem „Tante Mia tanzt“ in Vechta ist der Musikproduzent zu Hause.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Heimspiel hat Rick Mason. Der gebürtige Vareler hat sich in seiner Heimatstadt einen festen Namen als DJ gemacht, ist aber auch über Varels Grenzen hinaus bekannt. Mit Deep-, Funky- und Futurehouse-Sounds wird er die Tanzfläche wie gewohnt zum Beben bringen.

Der vierte Act im Boot ist Ton Don, der sich binnen vier Jahren vom Neuling zum Profi der elektronischen Musik etablieren konnte. Der Durchbruch gelang ihm unter anderem mit dem selbstproduzierten Song „Bring it Back“ zusammen mit Mark Bale.

DJ Andy TL und c.Rius runden das Line-Up ab. Ersterer steht bereits seit seiner Schulzeit hinter den Reglern. Er lockt mit seinen prägnanten Musikmix Tausende auf die Tanzfläche. Der Bayer c.Rius ist europaweit unterwegs und kommt reist extra von seiner Tour aus London an. Es ist nicht das erste Mal, dass er zwischen Booten hinter dem DJ-Pult steht: Bereits letztes Jahr tanzten die Vareler bei der „Boots-House-Party“ zu seinen Beats.

Eintritt ab 18 Jahre

Neben reichlich Musik wird es Bars geben, an denen Getränke ausgeschenkt werden. Die Werft öffnet um 22 Uhr. Karten gibt es in Varel im Vorverkauf bei Diva, Edeka Driebolt, McDonald’s und Euronics. Einlass ist ab 18 Jahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.